Navigationsleiste

Informelles Treffen der für Regionalpolitik zuständigen Minister

nformal meeting of ministers responsible for regional policy in Liège on 22-23 November

22/11/2010

Die Zukunft der EU-Kohäsionspolitik wird ganz oben auf der Tagesordnung des informellen Treffens der für Regionalpolitik zuständigen Minister am 22./23. November in Lüttich stehen.

Die Kohäsionspolitik macht ein Drittel des EU-Haushalts aus. Sie trägt zur Förderung des Wirtschaftswachstums und zur Schaffung von Arbeitsplätzen sowie zur Verringerung der wirtschaftlichen und sozialen Disparitäten zwischen reicheren und ärmeren Regionen bei. Im gegenwärtigen Programmplanungszeitraum 2007-2013 ist eine finanzielle Unterstützung seitens der EU für hunderte von tausenden Projekten vorgesehen.

Auf dem Ministertreffen in Lüttich wird Kommissar Johannes Hahn die Optionen für die Zukunft der EU-Kohäsionspolitik präsentieren, die im Fünften Kohäsionsbericht der Kommission verankert sind.

Dieser Bericht, der am 10. November 2010 verabschiedet wurde, kennzeichnete den Beginn einer breiten öffentlichen Konsultation, die bis Ende Januar 2011 laufen wird.

Die Minister werden sich insbesondere mit der Frage befassen, welchen Beitrag die Kohäsionspolitik zur Strategie „Europa-2020“ leisten kann.
Weitere Informationen: