Dialog EU-USA über die Landwirtschaft

Dacian Cioloş,  Commissioner for Agriculture and Rural Development, receives Ron Kirk, US Trade Representative, Brussels, 25/03/2010

Der EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Dacian Cioloş,hat am 25. März 2010 den amerikanischen Handelsbeauftragen Ron Kirk in Brüssel empfangen. Im Rahmen eines offenen Gedankenaustausches vertraten beide Repräsentanten die Auffassung, dass der weltweite Erfolg der Handelsbeziehungen nicht durch bilaterale Handelskontroversen überschattet werden darf. Sie begrüßten, dass im Dauerkonflikt über Rindfleisch aus Hormonmast eine Einigung erzielt worden ist. Kommissionsmitglied Cioloș erklärte, die EU sei bereit, zur zweiten Phase des Übereinkommens überzugehen, nämlich zur Beseitigung der letzten Sanktionen und zur Aufstockung der Kontingente.

Der Kommissar warf auch die Frage der Einfuhrbeschränkungen für Rindfleisch aus der EU infolge von BSE (Rinderkrankheit, besser bekannt unter der Bezeichnung „Rinderwahn“) auf, die strikter sind als die vom Internationalen Tierseuchenamt (OIE) vereinbarten internationalen Standards. Des Weiteren hob er hervor, wie wichtig es für die EU ist, den geografischen Angaben Rechnung zu tragen.

Dieses Treffen bildete einen guten Rahmen für die Erörterung der allgemeineren Aspekte der Entwicklungsagenda von Doha. Kommissionsmitglied Cioloș stellte klar, dass die EU hinsichtlich des Zugangs zu den Agrarmärkten keine weiteren Konzessionen machen kann.

 

Letzte Aktualisierung: 10/06/2013 |  Seitenanfang