Navigationsleiste

Weitere Extras

Jobs für Europa: Konferenz zur Beschäftigungspolitik

06-07/09/2012

Am 6. und 7. September 2012 organisiert die Kommission unter dem Titel „Jobs für Europa“ eine große Konferenz zur Beschäftigungspolitik.

Die Konferenz bezieht sich auf das von der Kommission am 18. April vorgelegte Beschäftigungspaket    und auf die Ergebnisse des Europäischen Semesters Übersetzung für diesen Link wählen  von 2012. Weitere Grundlagen sind verschiedene Konferenzen der Kommission im Jahr 2011, bei denen es um neue Dimensionen der Beschäftigungspolitik ging, vor allem um die Funktionsweise der europäischen Arbeitsmärkte, die Lohnentwicklung, Flexicurity in Zeiten der Krise und Ungleichheiten.

Als Sprecher der Konferenz sind unter anderen vorgesehen: Kommissionspräsident José Manuel Barroso, der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz, der Präsident des Europäischen Rates Herman van Rompuy und der Generalsekretär der OECD Angel Gurria. Der Ministerpräsident Italiens, Mario Monti, und ein Nobelpreisträger von 2010, Christopher Pissarides, werden Grundsatzreden halten.

Die Konferenz ist in fünf Themenbereiche gegliedert:

  • Aufbau eines dynamischen europäischen Arbeitsmarkts: Übergang, Investitionen in Humankapital, Mobilität
  • Auswirkungen der Krise auf die Beschäftigung: „Programmländer“, Löhne und Gehälter, Erwerbslosenhaushalte
  • Wirtschaftszweige mit hohem Beschäftigungspotenzial: grüne Wirtschaft, Gesundheitsfürsorge, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)
  • Beschäftigungspolitik über die gesamte Lebensspanne: Jugend, Geschlechtergleichgewicht und Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben, aktives Altern
  • Wege zur Vollbeschäftigung: Arbeitsplatzgarantie, soziale Wirtschaft, „von der Sozialhilfe zur Arbeit“.

Mehr Informationen zur Konferenz