Europäische Kommission > EJN > Vereinfachte und beschleunigte Verfahren > Slowenien

Zuletzt aktualisiert am 17-08-2006
Druckfassung Zu Favoriten hinzufügen

Vereinfachte und beschleunigte Verfahren - Slowenien

 

INHALTSVERZEICHNIS

MAHNVERFAHREN MAHNVERFAHREN
1. Existenz eines Mahnverfahrens 1.
1.1. Anwendungsbereich 1.1.
a) Welche Arten von Forderungen fallen unter das Verfahren (z. B. nur finanzielle Ansprüche, nur vertragliche Forderungen etc.)? a)
b) Gibt es hinsichtlich des Forderungswerts eine Obergrenze? b)
c) Ist die Anwendung dieses Verfahrens fakultativ oder zwingend vorgeschrieben? c)
d) Ist das Verfahren auch anwendbar, wenn der Antragsgegner in einem anderen EU-Mitgliedstaat oder in einem Drittland lebt? d)
1.2. Zuständiges Gericht 1.2.
1.3. Formvorschriften 1.3.
a) Ist die Verwendung eines Standardformulars vorgeschrieben? (Falls ja, wo ist der Vordruck erhältlich?) a)
b) Besteht Anwaltszwang? b)
c) Wie detailliert muss der Anspruch begründet werden? c)
d) Muss die Forderung schriftlich bzw. urkundlich belegt werden? d)
1.4. Ablehnung des Antrags auf Erlass eines Mahnbescheids 1.4.
1.5. Rechtsbehelf 1.5.
1.6. Widerspruchseinlegung durch Antragsgegner 1.6.
1.7. Wirkung der Widerspruchseinlegung 1.7.
1.8. Wirkung des Unterbleibens einer Widerspruchserklärung 1.8.
2. Falls Punkt 1 negativ ausfällt (also kein Mahnverfahren existiert), beschreiben Sie bitte in ähnlicher Weise bzw. anhand der obigen Fragen (soweit möglich) das schnellste und kostengünstigste Verfahren für erwartungsgemäß unstreitige Ansprüche.  2.
Verfahren bei geringfügigen forderungen (BagatellSachen) Verfahren bei geringfügigen forderungen (BagatellSachen)
1. Existenz eines speziellen Bagatellverfahrens 1.
1.1. Anwendungsbereich, Streitwertgrenze 1.1.
1.2. Anwendung des Verfahrens 1.2.
1.3. Formulare 1.3.
1.4. Unterstützung 1.4.
1.5. Vorschriften bezüglich der Beweisaufnahme 1.5.
1.6. Schriftliches oder mündliches Verfahren 1.6.
1.7. Inhalt des Urteils 1.7.
1.8. Kostenerstattung 1.8.
1.9. Berufungsmöglichkeit 1.9.
2. Falls Punkt 1 negativ ausfällt (also kein spezielles Bagatellverfahren existiert), dennoch aber bei solchen Sachen – d. h. in Fällen, in denen die Forderung unter einer bestimmten finanziellen Grenze liegt, oder in bestimmten anderen, streitwertunabhängigen Fällen – gewisse Verfahrensvereinfachungen vorgesehen sind, so beschreiben Sie diese bitte in ähnlicher Weise bzw. anhand der gleichen Fragen (soweit möglich) wie beim obigen Bagatellverfahren.   2.

 

« Vereinfachte und beschleunigte Verfahren - Allgemeines | Slowenien - Allgemeines »

SeitenanfangSeitenanfang

Zuletzt aktualisiert am 17-08-2006

 
  • Gemeinschaftsrecht
  • Internationales Recht

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Republik Tschechien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Irland
  • Griechenland
  • Spanien
  • Frankreich
  • Italien
  • Zypern
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Ungarn
  • Malta
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Slowenien
  • Slowakei
  • Finnland
  • Schweden
  • Vereinigtes Königreich