Europäische Kommission > EJN > Klage vor Gericht > Irland

Zuletzt aktualisiert am 04-05-2006
Druckfassung Zu Favoriten hinzufügen

Klage vor Gericht - Irland

EJN logo

Diese Seite ist überholt. Die ausgangssprachliche Fassung wurde aktualisiert und ist jetzt im Europäischen Justizportal zu finden.


Sie haben Streit mit einem Unternehmen, einem Angehörigen der Freien Berufe, Ihrem Arbeitgeber, einem Familienangehörigen oder einer anderen Person im In- oder Ausland. Wie können Sie diesen Streit beilegen?



 

INHALTSVERZEICHNIS

1. Muss ich mich unbedingt an ein Gericht wenden? 1.
2. Habe ich noch genug Zeit, um mich an ein Gericht zu wenden? 2.
3. Muss ich mich an ein Gericht in Irland wenden? 3.
4. Wenn ja, an welches Gericht muss ich mich in Irland aufgrund meines Wohnsitzes und des Wohnsitzes des Gegners oder aufgrund anderer Kriterien der örtlichen Zuständigkeit wenden? 4.
5. An welches Gericht muss ich mich in diesem Mitgliedstaat aufgrund des Klagegegenstands und der Höhe des Streitwerts wenden? 5.
6. Kann ich selbst eine Klage anstrengen oder muss ich einen Vermittler, einen Anwalt einschalten? 6.
7. Bei wem stelle ich meinen Antrag: bei der Anmeldung oder bei der Geschäftsstelle oder bei einer anderen Verwaltungsstelle? 7.
8. In welcher Sprache kann ich den Antrag stellen? Kann dies mündlich geschehen oder muss er schriftlich gestellt werden? Kann ich ihn per Fax oder E-Mail schicken? 8.
9. Gibt es besondere Formblätter oder wenn nicht, wie muss ich anderenfalls einen Fall darstellen? Welche Inhalte muss die Klage haben? 9.
10. Muss ich Gerichtsgebühren zahlen? Wenn ja, wann? Muss ich einen Anwalt von Anfang an bezahlen? 10.
11. Kann ich Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen? (Siehe 'Prozesskostenhilfe'11.
12. Wann gilt meine Klage amtlich als erhoben? Geben mir die Behörden eine Bestätigung, dass meine Sache ordnungsgemäß vorgebracht wurde? 12.
13. Erhalte ich genaue Angaben zum Ablauf der anschließenden Schritte (z. B. die Frist für die Klageeinlassung)? 13.

 

DER KLAGE VORAUSGEHENDE FRAGEN

1. Muss ich mich unbedingt an ein Gericht wenden?

Es könnte durchaus sinnvoll sein, auf 'Alternative Formen der Streitbeilegung' zurückzugreifen. Siehe dieses Thema.

2. Habe ich noch genug Zeit, um mich an ein Gericht zu wenden?

Die Verjährungsfristen sind von Fall zu Fall verschieden. Diese Frage kann bei einer Rechtsberatung geklärt werden.

3. Muss ich mich an ein Gericht in Irland wenden?

Siehe 'Gerichtliche Zuständigkeit'.

4. Wenn ja, an welches Gericht muss ich mich in Irland aufgrund meines Wohnsitzes und des Wohnsitzes des Gegners oder aufgrund anderer Kriterien der örtlichen Zuständigkeit wenden?

Siehe 'Gerichtliche Zuständigkeit - Ireland'.

5. An welches Gericht muss ich mich in diesem Mitgliedstaat aufgrund des Klagegegenstands und der Höhe des Streitwerts wenden?

Siehe 'Gerichtliche Zuständigkeit - Ireland'.

DIE SCHRITTE ZUR KLAGEERHEBUNG

6. Kann ich selbst eine Klage anstrengen oder muss ich einen Vermittler, einen Anwalt einschalten?

Es ist nicht in jedem Fall notwendig, einen Vermittler einzuschalten. Die Entscheidung liegt bei Ihnen und hängt von der Kompliziertheit Ihres Falles ab. Wenn Sie sich für einen Vermittler entscheiden, müssen Sie einen Rechtsanwalt einschalten (in Irland siehe nachstehenden Hyperlink zur Law Society, der für die Zulassung und Tätigkeit der Anwälte zuständigen Einrichtung).

SeitenanfangSeitenanfang

7. Bei wem stelle ich meinen Antrag: bei der Anmeldung oder bei der Geschäftsstelle oder bei einer anderen Verwaltungsstelle?

Der Antrag muss bei der zuständigen Geschäftsstelle des Courts Service je nach Höhe der von ihnen geforderten Entschädigung gestellt werden (siehe gerichtliche Zuständigkeit). In ganz Irland gibt es Geschäftsstellen des Courts Service; Angaben zu Anschriften und Öffnungszeiten finden sich auf der Website des Courts Service.

8. In welcher Sprache kann ich den Antrag stellen? Kann dies mündlich geschehen oder muss er schriftlich gestellt werden? Kann ich ihn per Fax oder E-Mail schicken?

In Irland kann der Antrag in Englisch oder Irisch gestellt werden. Eine mündliche Antragstellung ist nicht möglich. Für den Antrag wird ein besonderes Formblatt benötigt, das konkret auf die Zuständigkeit des Gerichts zugeschnitten ist, an das Sie ihre Klage richten. Der Antrag kann nicht per Fax oder E-Mail gestellt werden, sondern Sie müssen ihn persönlich bei der zuständigen Geschäftsstelle des Courts Service abgeben.

9. Gibt es besondere Formblätter oder wenn nicht, wie muss ich anderenfalls einen Fall darstellen? Welche Inhalte muss die Klage haben?

Für die Einreichung einer Klage gibt es besondere Formblätter, viele von ihnen können von der Website des Courts Service heruntergeladen werden (siehe Hyperlink weiter unten), und die restlichen sind in den Court Rules (Verfahrensvorschriften) zu finden, zu denen Einzelheiten auch auf der Website des Courts Service zur Verfügung stehen.. Aus diesen Formblättern geht hervor, welche Unterlagen der Klage beigefügt werden müssen. Hinweise sind auch in begrenztem Umfang von den Mitarbeitern des Courts Service erhältlich, die jedoch lediglich verfahrenstechnische Informationen geben können und nicht berechtigt sind, Sie zu den entscheidungserheblichen Fragen einer Klage zu beraten oder Empfehlungen zu deren Bearbeitung zu geben.

SeitenanfangSeitenanfang

10. Muss ich Gerichtsgebühren zahlen? Wenn ja, wann? Muss ich einen Anwalt von Anfang an bezahlen?

Gerichtsgebühren sind bei den meisten Anträgen zu zahlen. Die Gebühren sind zu entrichten, wenn der Antrag bei der zuständigen Geschäftsstelle des Courts Service eingereicht wird. Einzelheiten zu den verschiedenen Gebühren sind auf der Website des Courts Service zu finden. Die Vergütung eines Anwalts, sofern Sie einen in Anspruch nehmen, ist recht unterschiedlich, und obliegt nicht dem Courts Service. Wenn Sie sich an einen Anwalt wenden, wird er/Sie über die Höhe und den Zeitpunkt der anfallenden Gebühren in Kenntnis setzen.

11. Kann ich Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen? (Siehe 'Prozesskostenhilfe')

WEITERER VERLAUF DER KLAGE

12. Wann gilt meine Klage amtlich als erhoben? Geben mir die Behörden eine Bestätigung, dass meine Sache ordnungsgemäß vorgebracht wurde?

Eine Klage gilt als amtlich erhoben, wenn die Klageschrift von der Geschäftsstelle des Courts Service ausgestellt ist. Je nach Zuständigkeitsbereich, in dem Sie Ihr Klagebegehren vorbringen, gilt die Klage als erhoben, sobald sie dem Prozessgegner zugestellt ist. Beim für Bagatellfälle zuständigen Gericht übermittelt der Gerichtsbeamte Ihre Klageschrift dem Prozessgegner. Bei anderen Gerichten müssen Sie die Klage selbst überbringen oder eine Mittelsperson finden, die dies für Sie erledigt. Sie können dies bei der Geschäftsstelle des Courts Service in Erfahrung bringen, bei der Sie Ihre Klage einreichen wollen. Die Beamten des Courts Service werden Ihnen mitteilen, ob Sie alle für die Erhebung einer Klage erforderlichen verfahrensrechtlichen Anforderungen erfüllt haben, jedoch obliegt es dem Richter zu entscheiden, ob Ihr Fall ordnungsgemäß vorgebracht wurde.

13. Erhalte ich genaue Angaben zum Ablauf der anschließenden Schritte (z. B. die Frist für die Klageeinlassung)?

Ja, in den Verfahrensvorschriften jedes Gerichts sind die Fristen genau festgelegt, und Sie können bei der Geschäftsstelle des Courts Service in Erfahrung bringen, wo Sie Klage einreichen können.

Weitere Informationen

« Klage vor Gericht - Allgemeines | Irland - Allgemeines »

SeitenanfangSeitenanfang

Zuletzt aktualisiert am 04-05-2006

 
  • Gemeinschaftsrecht
  • Internationales Recht

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Republik Tschechien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Irland
  • Griechenland
  • Spanien
  • Frankreich
  • Italien
  • Zypern
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Ungarn
  • Malta
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Slowenien
  • Slowakei
  • Finnland
  • Schweden
  • Vereinigtes Königreich