Navigationsleiste

Praktika

Die Europäische Kommission bietet jungen Universitätsabsolventen, die die Arbeit der Kommission kennen lernen und Berufserfahrung in einer ihrer Dienststellen erwerben möchten, Praktika von einer Dauer von fünf Monaten an. Dieses Programm läuft schon 45 Jahre, und mehr als 30 000 Personen haben sich bereits auf diese Weise fünf Monate lang einen Eindruck vom Leben in der Kommission verschaffen können.Viele von ihnen sind heute  EU-Beamte und einige sogar EU-Kommissare!

Die Praktika beginnen im Allgemeinen am 1. März und am 1. Oktober eines jeden Jahres.

Weitere Informationen zu Auswahlverfahren, Arbeitsbedingungen, Stipendien und sonstigen Sozialleistungen finden Sie auf den Webseiten der Kommission für Praktikanten.

Zwei Arten von Praktika sind zu unterscheiden:

  •  Verwaltungspraktika in Dienststellen außerhalb der Generaldirektion Übersetzung
    Als Verwaltungspraktikant entspricht Ihre Arbeit im Allgemeinen dem, was neu eingestellte AD-Beamte auszuführen haben, wie das Zusammenstellen von Informationen und Dokumenten, die Organisation von Arbeitsgruppen, Foren, öffentlichen Anhörungen und Sitzungen, Erstellung von Berichten, Beantwortung von Anfragen, Teilnahme an Gruppensitzungen, Anlegen von Akten, sprachliche Bearbeitung von Texten usw.
  • Übersetzerpraktika
    Praktikanten in der GD Übersetzung werden normalerweise einem Übersetzungsreferat ihrer Muttersprache zugewiesen.Hier haben sie dieselben Aufgaben wie die beamteten Übersetzer, nämlich Übersetzungen aus mindestens zwei EU-Sprachen in ihre Muttersprache anzufertigen.Ihre Übersetzungsarbeiten werden von erfahrenen Mitarbeitern revidiert.Einige Praktikanten werden auch den Verwaltungsreferaten der Generaldirektion zugewiesen.

 

Die Kommission, ein öffentlicher Dienst