Navigationsleiste

Zeitbedienstete

Was sind die Aufgaben von Zeitbediensteten bei der Kommission?

Bedienstete auf Zeit können zur Ausübung sehr unterschiedlicher Aufgaben innerhalb einer der folgenden vier Kategorien eingestellt werden:

  • a) zur Besetzung auf Zeit eingerichteter Planstellen oder für fachlich hoch spezialisierte Stellen;
  • b) zur Behebung von Personalmangel in Fällen, in denen die Reservelisten aus Auswahlverfahren ausgeschöpft sind;
  • c) für die Büros der Kommissionsmitglieder („Kabinette“);
  • d) zur Deckung von Sonderbedarf im Bereich Forschung.

Als Zeitbediensteter des Typs d) könnten Sie in einer der zahlreichen Forschungszentren der EU arbeiten, als Forscher oder zur Verwaltung der Europäischen Rahmenprogramme für Forschung und Entwicklung.Als Zeitbediensteter des Typs c) könnten Sie während der Amtszeit eines Kommissionsmitglieds in dessen Kabinett arbeiten.

Die Aufgaben, die von Zeitbediensteten der Typen a) und b) wahrgenommen werden, können sehr unterschiedlich sein;im Wesentlichen gleichen sie denen der Kommissionsbeamten.Sie hängen jedoch davon ab, an welchen Mitarbeitern besonderer Bedarf herrscht und welche Lage bei der Besetzung freier Stellen besteht.

Wie wird man Zeitbediensteter?

Wiekann ich Auskunft über freie Stellen für Zeitbedienstete erlangen?

Freie Stellen für Zeitbedienstete des Typs a) werden von der Mitarbeiter suchenden GD bekannt gegeben, die die Stellenausschreibung zusammen mit dem gewünschten Mitarbeiterprofil an die StändigenVertretungen der Mitgliedstaaten übermittelt und sie auf der EPSO-Webpräsenz veröffentlicht.Die einstellende GD kann die Ausschreibung auch auf ihrer eigenen Internetseiten bekannt geben, so dass es sich lohnt, immer wieder in den Webseiten derjenigen GD nachzuschauen, bei denen zu arbeiten Sie am ehesten interessiert.

Sie können sich auch als Zeitbedienstete bewerben, wenn Sie Ihre Angaben in die Datenbank EU CV online eingeben (oder in die ELSA-Datenbank, wenn sie an einer Arbeit in der Forschung interessiert sind).

Laufbahn, Gehalt und Sozialleistungen

Laufbahn

Bei ihrer Einstellung werden die Zeitbediensteten entsprechend der Stelle, die sie besetzen, und ihrer Berufserfahrung in eine bestimmte Besoldungsgruppe eingestuft.

Die Bestimmungen über die Dauer des ersten Beschäftigungsverhältnisses und der Verlängerungsmöglichkeiten sind von Kategorie zu Kategorie verschieden, doch lässt sich generell sagen, dass Zeitbedienstete nach a), b) und d) für höchstenssechsJahre eingestellt werden, während bei Zeitbediensteten nach c) die Beschäftigungsdauer an das Mandat des Kommissionsmitglieds geknüpft ist.

Zeitbedienstete werden im Rahmen desselben Beurteilungssystems bewertet, das für Beamte gilt.

Gehalt und Sozialleistungen

Dienstbezüge, Zulagen und Arbeitsbedingungen sind bei Zeitbediensteten im Wesentlichen dieselben wie bei Beamten.Sie erhalten also Auslandszulage und Familienzulagen und unterliegen demselben Krankenversicherungs- und Altersvorsorgesystem (Ruhegehaltsansprüche werden in gleicher Weise wie bei Beamten erworben);auch für Besteuerung, Urlaub aus familiären Gründen, Jahresurlaub und Arbeitszeit gelten dieselben Regelungen.Nähere Angaben hierzu finden Sie in dem Abschnitt über Beamte.

Wenn Ihr Beschäftigungsverhältnis als Zeitbediensteter abgelaufen ist, können Sie unter Umständen auch Anspruch auf ein befristetes Arbeitslosengeld haben.Nähere Angaben hierzu finden sich unter Beschäftigungsbedingungen für die sonstigen Bediensteten der Europäischen Gemeinschaften (Titel 2 – Bedienstete auf Zeit).

Die Kommission, ein öffentlicher Dienst