Navigationsleiste

Abgeordnete nationale Sachverständige

Was ist ein abgeordneter nationaler Sachverständiger (ANS) und was sind seine Aufgaben?

ANS bei der Kommission spielen eine Doppelrolle – sie bringen ihre Erfahrungen mit den Themen, die sie in ihrem Mitgliedstaat bearbeiten, mit und nehmen später dann Kenntnisse der EU-Praxis, die sie während ihrer Abordnung bei der Kommission erwerben, in ihre Herkunftsbehörde mit.

Abgeordnete nationale Sachverständige stammen in der Regel aus dem öffentlichen Dienst der EU-Mitgliedstaaten, so dass sie in den allermeisten Fällen Beamte des Zentralstaats oder der regionalen und lokalen Gebietskörperschaften sind.Aber auch Experten aus internationalen Organisationen, Universitäten, Forschungszentren und öffentlichen Organisationen können zur Kommission abgeordnet werden,  besonders wenn die Kommission ihre speziellen Fähigkeiten benötigt.

Als ANS arbeiten Sie mit Kommissionsbeamten zusammen und helfen bei der Erreichung der strategischen Ziele, die eine Generaldirektion oder eine Dienststelle zum Wohle der EU-Bürger festgelegt haben. Während Ihrer Abordnung arbeiten Sie unter der Anleitung eines EU-Beamten, entsprechend einer detaillierten Stellenbeschreibung und unter Beachtung von Regeln zur Vermeidung von Interessenkonflikten. Weitere Informationen finden Sie in der Regelung für zu den Kommissionsdienststellen abgeordnete nationale Sachverständige.

Wie wird man als nationaler Sachverständiger zur Kommission abgestellt?

In der Regel müssen Sie die Staatsangehörigkeit eines EU- oder EWR-Mitgliedstaats besitzen.In außergewöhnlichen Fällen können auch Experten mit anderer Staatsangehörigkeit zur Kommission abgeordnet werden.Voraussetzung sind mindestens drei Jahre Arbeitserfahrung auf der entsprechenden Verantwortungsebene. Ihr Arbeitgeber hat der Kommission gegenüber eine Erklärung über die Art Ihrer Beschäftigung in den vorausgegangenen 12 Monaten abzugeben.Des Weiteren müssen Sie eine zweite Sprache der Gemeinschaft ausreichend beherrschen.Bei der Auswahl von Beamten, die sich um eine Abordnung bewerben, ist die Kommission bestrebt, ein angemessenes geografisches Gleichgewicht und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Männern und Frauen sicherzustellen.

Die Kommission lässt nationale Sachverständige von dem betreffenden Mitgliedstaat über dessen Ständige Vertretung bei der EU zu sich abordnen.Wenn Sie daran interessiert sind, als ANS bei der Kommission zu arbeiten, sollten Sie zunächst bei Ihrer Ständigen Vertretung bei der EU Erkundigungen einholen.Dort dürften Sie mit der Person in Kontakt gebracht werden, die für die Abordnung nationaler Experten aus Ihrem Mitgliedstaat verantwortlich ist und die Ihren Antrag bearbeiten wird.

Die Abordnung erfolgt über eine bilaterale Vereinbarung zwischen der Verwaltung der Kommission und Ihrer Herkunftsorganisation.In der Praxis beinhaltet dies einen Austausch von Schreiben zwischen dem Generaldirektor für Humanressourcen und Sicherheit und dem Büro der Ständigen Vertretung Ihres Mitgliedstaates bzw. Ihrem Arbeitgeber.

Laufbahn, Bezahlung und Sozialleistungen

Die Abordnung erfolgt für eine Dauer von mindestens sechs Monaten höchstens vier Jahre. Eine erneute Abordnung kann erst sechs Jahre nach der ersten Abordnung erfolgen.

Als abgeordneter nationaler Sachverständiger werden Sie weiter von Ihrem Arbeitgeber bezahlt. Zum Ausgleich der zusätzlichen Kosten für Wohnen und Arbeiten im Ausland zahlt die Kommission den ANS Tagegelder sowie, in Abhängigkeit von der Entfernung von Ihrem Herkunftsort, gegebenenfalls eine monatliche Zulage.

Die Regelungen Ihres Arbeitgebers für Ihre soziale Sicherung gelten weiter für Sie, doch sind Sie während der Zeit Ihrer Abordnung zur Kommission durch deren Unfallversicherung gedeckt.

Rechte, Pflichten und Arbeitsbedingungen der ANS, darunter auch die Arbeitszeitregelung, sind der Regelung für abgeordnete nationale Sachverständige zu entnehmen pdf - 72 KB [72 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv) .

Die Kommission, ein öffentlicher Dienst