Navigationsleiste

Wussten Sie, dass…

…die Kosten von Telefongesprächen und Flugscheinen dank der EU stark gesunken sind, da der Binnenmarkt und eine gemeinsame Währung für niedrigere Preise und mehr Wahlmöglichkeiten sorgen? Die EU ist ein „Binnenmarkt“, in dem der Wettbewerb die Preise drückt und die Qualität erhöht. Die EU hat den Euro geschaffen, der in 12 Ländern eingeführt ist. Der Euro sorgt für Stabilität für die Unternehmen und erleichtert Preisvergleiche.

Die Kommission, ein öffentlicher Dienst

Für die Fragen der Bürger da sein

Es ist der Kommission sehr wichtig, die Fragen der Bürger zu beantworten. Dazu haben wir eine gebührenfreie Rufnummer, die aus allen EU Mitgliedsstaaten angewählt werden kann. Die Bürger können sich auch über E-Mail mit dem EUROPE DIRECT Team in Verbindung setzen. Sandra ist Teil dieses Teams.

Sandra wurde 1966 in Siersdorf, einem Ort in der Nähe von Aachen, in Deutschland geboren. Sie gehört dem EUROPE DIRECT Team der Generaldirektion Kommunikation (GD COMM) an, das jährlich mehr als 100 000 telefonische und elektronische (E-Mail und Internet) Anfragen der europäischen Bürger beantwortet.

Sandra

Nach einer Ausbildung als mehrsprachige Direktionsassistentin hatte Sandra ursprünglich geplant, für ein Jahr in Brüssel zu arbeiten und danach über den Atlantik in die Vereinigten Staaten zu reisen. Die Dinge entwickelten sich ein wenig anders! Sandra begann 1988 ihre Arbeit bei der Kommission und war als Sekretärin in verschiedenen Generaldirektionen tätig. Danach ging sie zurück nach Aachen und nahm dort ein Studium in Wirtschaftswissenschaften auf, um anschließend erneut in der Kommission - Generaldirektion Bildung und Kultur - als politische Sachbearbeiterin bei der Umsetzung des Berufsbildungsprogramms Leonardo da Vinci zu helfen. Nach weiteren 4 Jahren in Brüssel kehrte sie zurück nach Deutschland, wo sie bei der Kommissionsvertretung zunächst in Bonn arbeitete und später nach Berlin ging, als Berlin zur deutschen Hauptstadt wurde und die Vertretung der Europäischen Kommission dorthin verlegt wurde. Sandra arbeitete damals zum ersten Mal in ihrem Heimatland, und diese Erfahrung glich einer Art Kulturschock.

"Es war Teil meiner Arbeit, die Besuchsprogramme der Kommissare zu organisieren. Dazu gehörten Kontakte zu den Beamten in den deutschen Ministerien. Ich war manches Mal über die formelle und hierarchische Arbeitsweise in den Ministerien überrascht, verglichen mit der eher entspannten Atmosphäre, die ich bei der Kommission kennen gelernt hatte."

Sie kehrte 2007 nach Brüssel zurück, um sich dem EUROPE DIRECT Team anzuschließen. EUROPE DIRECT liefert Informationen und gibt Antworten auf Fragen über die Europäische Union in allen 23 Amtssprachen. Die Bürger haben die Möglichkeit, eine gebührenfreie Rufnummer aus der gesamten EU anzuwählen (00800 6 7 8 9 10 11), eine Anfrage über E-Mail zu senden oder über das Internet mit einem der EUROPE DIRECT Mitarbeiter zu chatten. Meistens werden die Fragen von dem EUROPE DIRECT Kontaktzentrum behandelt; jedoch werden politisch heiklere oder komplexere Fragen an Sandra und ihre Kollegen in der GD COMM weitergeleitet.

"Wir beantworten oft schwere Fragen, für die wir die Stellungnahme vieler verschiedener Kommissionsabteilungen benötigen. Es ist für uns sehr erfreulich, wenn wir eine umfassende Auskunft geben können. Ich habe sehr viel gelernt! Die Kontakte und der Austausch mit der Öffentlichkeit sind Elemente meiner Arbeit, die mich sehr zufrieden stellen." 

Zudem ist diese Stelle für Sandra auch daher vorteilhaft, da sie ihr ermöglicht, Teilzeit zu arbeiten und sie somit mehr Zeit mit ihren 3- und 5-jährigen Kindern verbringen kann. "Als ich mein Einstellungsgespräch führte, erzählte ich meinen Kollegen, dass ich kleine Kinder habe. Die Antwort kam prompt: 'Selbstverständlich ist es hier möglich, Familien- und Berufsleben miteinander zu vereinbaren!'"

Die Kommission, ein öffentlicher Dienst