Navigationsleiste

Wie arbeiten wir?

Die Bediensteten der Kommission arbeiten in verschiedenen Dienststellen, so genannten Generaldirektionen (GD). Jede DG ist für einen bestimmten Politikbereich zuständig, wie Landwirtschaft, Wettbewerb, Wirtschaft und Finanzen usw. und untersteht der Verantwortung eines Kommissars/einer Kommissarin (einem „Kommissionsmitglied“), der/die von seinem/ihrem Kabinett unterstützt wird.

Zusammen mit ihrem Kommissar/ihrer Kommissarin und seinem/ihrem Kabinett erarbeiten die Kommissionsdienststellen Vorschläge für neue Rechtsvorschriften der EU. Das „Kollegium“ der Kommissionsmitglieder trifft sich einmal pro Woche, normalerweise mittwochs in Brüssel. Jeder Tagesordnungspunkt wird von dem Kommissionsmitglied, das für den betreffenden Politikbereich zuständig ist, erläutert. Danach fasst das gesamte Kollegium dazu einen gemeinsamen Beschluss.

Schauen Sie sich die Arbeit der Kommission genauer an:

Bei unserer Arbeit wird von uns erwartet, dass wir stets objektiv und unparteiisch, im Interesse der Gemeinschaft und für das öffentliche Wohl handeln. In der Praxis sind wir an bestimmte Verhaltensregeln sowie an Vorschriften und Grundsätze gebunden, die für unsere Tätigkeiten und unsere Beziehungen zur Öffentlichkeit, zur Presse, zur Gesellschaft im Allgemeinen usw. gelten. Kurz, bei unseren Tätigkeiten lassen wir uns von folgenden Grundsätzen leiten:

Die Kommission, ein öffentlicher Dienst