Navigationsleiste

Additional tools

  • Print version
  • Decrease text
  • Increase text

Das Programm Europa für Bürgerinnen und Bürger

Teilnahmemodalitäten

Programmleitfaden

Der Leitfaden für das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ liefert detaillierte Informationen über die Kriterien für die Förderfähigkeit jeder Programmaktion. Er ist im Dezember 2011 überarbeitet worden, und er gilt für alle Aktionen des Programms: Corrigendum . Die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) verwaltet das Programm.

Die EACEA-Website enthält eine Fülle von praktischen Informationen über das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“: Zuschussmöglichkeiten, spezifische Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen, unterstützende Dokumente usw. Es wird empfohlen, dass Sie sich regelmäßig über die aktualisierten Zuschussmöglichkeiten informieren.

Wer sich ausführlicher über das Programm Europa für Bürgerinnen und Bürger informieren möchte, dem vermittelt der Programmleitfaden einen umfassenden und gründlichen Überblick.

Er gliedert sich in drei Hauptabschnitte:

  • Abschnitt A führt in das Programm Europa für Bürgerinnen und Bürger ein, skizziert die Hauptziele des Programms sowie seine vorrangigen Themen und beschreibt seinen Aufbau, wobei die Gliederung in verschiedene Tätigkeitsbereiche erklärt wird
  • Abschnitt B beschreibt ausführlich, wer das Programm Europa für Bürgerinnen und Bürger durchführt und welche Haushaltsmittel für die siebenjährige Programmlaufzeit verfügbar sind. Weiterhin werden die Kriterien für die Förderfähigkeit und die Teilnahmebedingungen erläutert.
  • Abschnitt C stellt die Besonderheiten der einzelnen Aktionen sowie deren Ziele dar und erläutert das Konzept, die Förderfähigkeit und die Berechnung der Zuschüsse für jede Maßnahme. Darüber hinaus umfasst dieser Abschnitt einige Tipps für eine erfolgreiche Antragstellung.

Obwohl der Programmleitfaden bereits eine Menge Informationen über die Zuschüsse und die Modalitäten der Antragstellung enthält, werden auch die Finanzierungsmöglichkeiten für bestimmte Aktionen und Maßnahmen von Europa für Bürgerinnen und Bürger von Zeit zu Zeit in Form von Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen veröffentlicht, für die jeweils bestimmte Fristen gelten.

Der Leitfaden wird während der Programmlaufzeit dem jeweils aktuellen Stand angepasst.

 

Bewerbungsmodalitäten

Förderfähige Anträge müssen

  • auf dem entsprechenden Antragsformular
  • bis zum angegebenen Stichtag
  • von einer juristischen Person, die ihren Sitz in einem der teilnehmenden Länder hat, eingereicht werden.

Der Antragsteller muss eine gemeinnützige Organisation sein. Der Antrag muss zudem das für die jeweilige besondere Aktion spezifische Kriterium der Förderfähigkeit erfüllen.

Auswahlverfahren

Es gibt vier Stufen vom Projektantrag bis zum Auswahlverfahren:

  • Prüfung der Förderfähigkeit (die Antragsteller werden anhand von Förderfähigkeits- und Ausschlusskriterien bewertet)
  • Bewertung (ein EACEA-Bewertungssausschuss, der sich aus Mitgliedern der EACEA, Beamten der Europäischen Kommission sowie externen Sachverständigen zusammensetzt, bewertet alle Anträge auf der Grundlage klarer und transparenter Kriterien)
  • Auswahl (Die Finanzhilfen werden unter Berücksichtigung der Auswahlkriterien und der verfügbaren Finanzmittel vergeben)
  • Benachrichtigung der erfolgreichen Antragsteller über die Bewilligungsentscheidung.


Erfahrungsaustausch

Möchten Sie Ihrem Projekt mehr Sichtbarkeit verschaffen?

Senden Sie uns Ihr Projekt