Navigation path

Startseite Kontakt Wegweiser

Über die Bürgerinitiative

Initiative suchen

Initiative organisieren

Weitere Informationen

  • RSS
Haftungsausschluss: Für den Inhalt dieser Seite sind allein die Organisatoren der Initiativen verantwortlich. Die Texte geben ausschließlich die Ansichten ihrer Verfasser und nicht den Standpunkt der Europäischen Union wieder. Die Kommission kann nicht für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden.
Titel: Wasser und sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht! Wasser ist ein öffentliches Gut und keine Handelsware!
Derzeitiger Status: Geprüft
Registriernummer der Kommission: ECI(2012)000003
Datum der Registrierung: 10/05/2012
Veröffentlichungsdatum dieser Übersetzung: 25/05/2012
Bei der Registrierung verwendete Sprache: EN / Weitere Sprachen: BG CS DA DE EL EN ES ET FI FR GA HR HU IT LT LV MT NL PL PT RO SK SL SV
Antwort der Europäischen Kommission: Datum der Entscheidung: 19/03/2014
Offizielle Dokumente, die mit der Entscheidung in Verbindung stehen:
Gegenstand: Wir fordern die Europäische Kommission zur Vorlage eines Gesetzesvorschlags auf, der das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung entsprechend der Resolution der Vereinten Nationen durchsetzt und eine funktionierende Wasser- und Abwasserwirtschaft als existenzsichernde öffentliche Dienstleistung für alle Menschen fördert.
Wichtigste Ziele: Diese EU-Rechtsvorschriften sollten die Regierungen dazu verpflichten, für alle Bürger und Bürgerinnen eine ausreichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser sowie eine sanitäre Grundversorgung sicherzustellen. Wir stellen nachdrücklich folgende Forderungen: 1. Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben. 2. Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda auszuschließen. 3. Die EU verstärkt ihre Initiativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen.
Vertragsvorschriften, die von den Organisatoren als relevant erachtet werden: Weitere Sprachen: EN NL
Organisatoren / Mitglieder des Bürgerausschusses:
  • Vertreter: Anne-Marie PERRET - president@epsu.org
  • Stellvertreter: Jan Willem GOUDRIAAN - water@epsu.org
  • Weitere Mitglieder: Frank BSIRSKE, Annelie NORDSTRÖM, Ivan KOKALOV, Rosa Maria PAVANELLI, Dave PRENTIS
Internetadresse: http://www.right2water.eu/
Anlage: Weitere Sprachen: EN
Rechtsaktentwurf:
Quellen zur Unterstützung und Finanzierung:

Letzte Aktualisierung: 20/12/2013

Sponsor Datum[1] Betrag in Euro[2]
European Federation of Public Service Unions (EPSU) 03/04/2012 100.000
European Federation of Public Service Unions (EPSU) 18/04/2013 20.000
European Federation of Public Service Unions (EPSU) 28/11/2013 20.000

Gesamtbetrag der Unterstützung und Finanzierung: € 140.000
[1]
Datum des Erhalts der Unterstützung oder der Sachleistungen Bei Sachleistungen geben Sie bitte das Datum der erstmaligen Erbringung an.
[2]
Tatsächlich erhaltene Unterstützung oder geschätzter Wert der Sachleistungen
Zahl der Unterstützungsbekundungen zum Zeitpunkt der Vorlage:
Belgien
40.549
Bulgarien
1.406
Dänemark
0 (3.495 *)
Deutschland
1.236.455
Estland
516
Finnland
14.589
Frankreich
0 (17.247 *)
Griechenland
33.220
Irland
2.513
Italien
65.223
Kroatisch
0
Lettland
393
Litauen
13.252
Luxemburg
5.566
Malta
1.635
Niederlande
21.469
Österreich
57.643
Polen
3.962
Portugal
13.964
Rumänien
3.176
Schweden
11.579
Slowakei
20.988
Slowenien
17.546
Spanien
58.051
Tschechische Republik
7.575
Ungarn
18.245
Vereinigtes Königreich
7.104
Zypern
2.924

Anzahl der Unterzeichner:1.659.543

* Eingang von Zertifikaten nach Abgabedatum. Zahlen nicht in die Gesamtzahl der Unterzeichner einbezogen.
Data protection officer: DPOSurname DPOName, DPOEmail

Fortschritt der Initiative

  1. Registriert
    10/05/2012
  2. Sammlung läuft
  3. Sammlung abgeschlossen
    01/11/2013
  4. Vorlage bestätigt
    20/12/2013
  5. Geprüft
    19/03/2014