Sprachauswahl

Nachrichten   rss

Empfänger von EU-Mitteln im Jahr 2013 bekanntgegeben

Die Europäische Kommission hat heute auf der Website ihres Finanztransparenzsystems (FTS) die Empfänger von EU-Geldern im Jahr 2013 bekanntgegeben. Über  Darlehen, Zuschüsse und andere Finanzierungsformen unterstützt die EU aus ihrem  Haushalt zehntausende Studierende, Wissenschaftler, NRO, KMU und Städte, um nur einige der zahlreichen Empfänger zu nennen.

2013 sind rund  33 000 Einträge  hinzugekommen. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf mehr als 18 Milliarden Euro. Die Namen und Anschriften der Empfänger sowie die Höhe und Art der Ausgaben sind im Internet frei zugänglich.

Welche Empfänger werden im  FTS veröffentlicht?

Die Online-Datenbank enthält Informationen über die Empfänger von Geldern, die zwischen 2007 und 2013 von der Kommission direkt verwaltet wurden. Auch die Empfänger von Finanzhilfen aus dem Europäischen Entwicklungsfonds 2010-2013 sind erfasst.

Unter den Begünstigten des EU-Forschungsrahmenprogramms 2013 findet sich beispielsweise EPITARGET, ein Forschungsprojekt über Epilepsie, in dessen Rahmen 18 Forschungsprojekte rund 12 Millionen Euro erhielten.

Öffentliche Aufträgemit einem Volumen unter 15 000 Euro sowie Informationen zu Bediensteten der EU oder vertrauliche Daten werden nicht veröffentlicht.

Rund 80 % des EU-Haushalts werden von den nationalen oder regionalen Regierungen verwaltet („geteilte Mittelverwaltung“). Die Mitgliedstaaten sind selbst für die Veröffentlichung von Daten über die Empfänger der von ihnen verwalteten Mittel verantwortlich. Diese Daten werden nicht im FTS, sondern auf Internetseiten der EU-Länder veröffentlicht.

Für den gesamten Finanzierungszeitraum 2007–2013 finden sich derzeit mehr als 288 000 Einträge im FTS. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf 136 Milliarden Euro.

Neuerungen im FTS

Die erweiterte Suche nach Finanzierungsarten wie Darlehen, Zuschüssen, öffentlicher Auftragsvergabe und Budgethilfen wurde weiter verfeinert, um noch präzisere Suchvorgänge zu ermöglichen.

Hintergrundinformationen

Das Finanztransparenzsystem gibt es seit 2007. Es wurde im Zuge der Europäischen Transparenzinitiative der Kommission aus dem Jahr 2005 eingerichtet. Es ist eines der wichtigsten Instrumente der Europäischen Kommission zur Erhöhung der Transparenz bei der EU-Mittelvergabe. Seit 2008 werden die Daten jährlich veröffentlicht, in der Regel Ende Juni für das vorangegangene Haushaltsjahr.

FTS-Website

Häufig gestellte Fragen zum FTS