Page navigation

Additional tools

  • Print version
  • Decrease text
  • Increase text

Vereinfachung: 14. September 2016

Verbesserungsvorschläge – Beispiele

Vereinfachung für die Empfänger von EU-Mitteln

Forschende und Studierende verlieren dank der Vereinfachung durch Pauschalbeträge keine Zeit mehr mit ihrer Reisekostenabrechnung und können sich ganz ihrer Forschung im Labor widmen.

Übergang von mehreren Kontrollebenen zu miteinander verknüpften Prüfungen, Bewertungen oder Genehmigungen, sowie Harmonisierung der Anforderungen an die Berichterstattung

Von mehreren Gebern unterstützte NRO im humanitären Bereich verbringen mehr Zeit vor Ort statt mit Formalitäten, denn die EU stützt sich auf bereits durchgeführte Prüfungen anderer Geber (z. B. Vereinte Nationen) und verlangt dadurch weniger Nachweise.

Ermöglichung der Anwendung eines einzigen Vorschriftenpakets bei hybriden Maßnahmen oder bei Kombinationen verschiedener Maßnahmen oder Instrumente

Für Partner, die bereits Gelder für technische Unterstützung erhalten und mit der Verwaltung eines Finanzinstruments beauftragt werden, gelten dieselben Regeln (anstelle gesonderter Vorschriften für die technische Unterstützung, wie dies derzeit der Fall ist).

Wirksamere Nutzung von Finanzierungsinstrumenten

Kleine und mittlere Unternehmen erhalten leichter Zugang zu Finanzmitteln durch schnellere Kombination von Mitteln, einheitliche Regeln und vereinfachte Veröffentlichungspflichten (z. B. statistische Angaben statt Veröffentlichung einzelner Mittelempfänger (weniger als 500 000 Euro)).

Flexiblere Haushaltsverwaltung

Der Europäische Fonds für die Anpassung an die Globalisierung und der EU-Solidaritätsfonds können schneller aktiviert werden, um rascher auf aktuelle Bedürfnisse reagieren zu können.

Ergebnisorientierung und Straffung der Berichterstattung

Ergebnisorientierte statt kostenorientierte EU-Förderung (z. B. termingerechter Bau von Schutzunterkünften für Erdbeben).

Einfachere und schlankere EU-Verwaltung

Vereinfachung der Regeln für den Erhalt landwirtschaftlicher Fördermittel für junge Landwirte.

Engagement der Bürgerinnen und Bürger

Konsultation der Bürgerinnen und Bürger zum Verwendungszweck von Fördermitteln (z. B. Bau eines neuen Dorfplatzes oder eines Kinderspielplatzes).

Aktueller Fortschrittsanzeiger

Weitere Informationen

 
 

Verwandte Kontext:

Veröffentlichung:

MFR 2014-2020 und EU-Haushalt 2014