Sprachauswahl

Haushalt 2013 in Zahlen

Der Haushalt 2013 - Die Zahlen (MfV: Mittel für Verpflichtungen - MfZ:Mittel für Zahlungen)

Die Zahlen in der Tabelle repräsentieren den Haushalt, der am 12. Dezember vom Europäischen Parlament verabschiedet wurde.
Die aktuellsten Zahlen finden Sie im (Entwurf des) Berichtigungshaushalts 2013.

Rubriken Mrd. € % des Gesamtbudgets
MfV MfZ MfV MfZ
1. Nachhaltiges Wachstum 70,6 59,1 46,8 44,5
1a. Wettbewerbsfähigkeit für Wachstum und Beschäftigung 16,1 11,9 10,7 8,9
1b. Kohäsion für Wachstum und Beschäftigung 54,5 47,2 36,1 35,5
2. Bewahrung und Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen 60,2 57,5 39,8 43,3
davon Direktbeihilfen und marktbezogene Ausgaben 44,0 44,0 29,1 33,1
davon Entwicklung des ländichen Raums, Umwelt, Fischerei 16,2 13,5 10,7 10,2
3. Unionsbürgerschaft, Freiheit, Sicherheit und Recht 1 2,1 1,5 1,4 1,2
3a. Freiheit, Sicherheit und Recht 1.4 0,9 0,9 0,7
3b. Unionsbürgerschaft 2 0,7 0,6 0,5 0,5
4. Die EU als globaler Akteur 9,6 6,3 6,4 4,8
5. Verwaltung 8,4 8,4 5,6 6,3
Ingesamt 150,9 132,8 100 100
In % des BNE 1,13 0,99

1 Bleibt bei diesem Vergleich für die Rubrik 3 der Solidaritätsfonds der Europäischen Union unberücksichtigt, beläuft sich die Erhöhung der Mittel für Verpflichtungen und der Mittel für Zahlungen auf 2,0 % bzw. 1,4 %.
2 Wird der EU-Solidaritätsfonds aus diesem Vergleich für Rubrik 3b ausgenommen, so steigen die Verpflichtungsermächtigungen um 1,4 % und die Zahlungsermächtigungen sinken um 1,6 %.

Haben Sie gefunden, was Sie gesucht haben?
Vielen Dank für Ihr Feedback!