Page navigation

Haushalt 2011 in Zahlen

Finanzbericht 2011 (20.09.2012)


Verabschiedeter Haushalt

Am 15. Dezember 2010 hat das Europäische Parlament den EU-Haushalt 2011 angenommen - der erste EU-Haushalt nach dem Lisabonner Vertrag.

Bei Herausforderungen wie Energie, Umwelt, Klima, Handel, Wachstum und Finanzstabilität, die alle am besten auf europäischer, nicht auf nationaler Ebene angegangen werden, ist dieser Haushalt unerlässlich, um das Jahr mit den notwendigen Werkzeugen zu beginnen. Durch Massnahmen, die wachstums- und beschäftigungssteigernd wirken, wird er es ermöglichen, in die Zukunft der EU zu investieren

Der Haushalt 2011 sieht Ausgaben in Höhe von 126,5 Mrd. EUR vor, was gegenüber 2010 einer Steigerung um 2,9 % entspricht.

Der Haushalt 2011 - Die Zahlen (MfV: Mittel für Verpflichtungen - MfZ:Mittel für Zahlungen):

Rubriken Ursprünglich Endgültig Ausgeführt
MfV MfZ MfV MfZ MfV MfZ
Ingesamt 142,0 126,5 142,3 126,7 141,3 125,2
1a. Wettbewerbsfähigkeit für Wachstum und Beschäftigung 13,5 11,6 13,5 11,6 13,1 11,3
1b. Kohäsion für Wachstum und Beschäftigung 51,0 41,7 51,0 42,4 51,0 42,4
2. Bewahrung und Bewirtschaftung der natürlichen Ressources 58,7 56,4 58,7 55,8 58,6 55,6
3a. Freiheit, Sicherheit und Recht 1,1 0,8 1,2 0,8 1,2 0,8
3b. Unionsbürgerschaft 0,7 0,6 0,9 0,9 0,9 0,9
4. Die EU als globaler Akteur 8,8 7,2 8,8 7,0 8,6 6,9
5. Verwaltung 8,2 8,2 8,2 8,2 7,9 7,3
  • Der Haushalt sieht 14,5% Erhöhung in Zahlungsermächtigungen für Massnahmen zur Ankurbelung des Wirtschaftswachstums vor (41,7 Mrd. € für die Rubrik 1.b - Kohäsion für Wachstum und Beschäftigung) so wie 10,1% Anstieg im Bereich Freiheit, Sicherheit und Recht (813 Mio. € für die Rubrik 3.a). Der Anstieg der Zahlungsermächtigungen für Kohäsion beruht hauptsächlich darauf, dass viele Projekte in den Regionen Europas den regulären Rythmus erreicht haben und dass die Kommission im Rahmen der Kofinanzierung dieser Programme mehr Zahlungen wird leisten müssen.
  • Andererseits gibt es Bereiche des Haushalts, die im Vergleich zu 2010 vermindert werden: Landwirtschaf und Umwelt (56,4 Mrd. € für Rubrik 2 - Bewahrung und Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen) würde um 3% sinken; Unionsbürgerschaft (646 Mio. € für Rubrik 3.b) würde sich einer Senkung von 3,9% gegenübersehen und die EU als globaler Akteur (7,2 Mrd. € für Rubrik 4) würde um 7,1% vermindert werden.
  • Rubrik 5 des Haushalts (Verwaltung) verbleibt auf dem Niveau von weniger als 6% des Gesamthaushalts.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Aufteilung der EU-Haushaltsfinanzierung aus Eigenmitteln nach Mitgliedstaaten.

Es gibt drei Hauptkategorien der Eigenmittel: Traditionelle Eigenmittel, Mehrwertsteuerbasierte Eigenmittel und Bruttonationaleinkommenbasierte Eigenmittel. Diese werden von verschiedenen Berichtigungsmechanismen ergänzt.

Während die in der Tabelle angeführten Traditionellen Eigemittel eine Schätzung darstellen (die Mitgliestaaten werden 75% der jeweiligen abgerufenen Mittel überweisen), werden die verbleibenden Mittel (beschrieben als Mitgliedsstaatenbeiträge) wie in der Finanzaufstellung aufgeführt voll gezahlt.

Überblick der Finanzierung des Gesamthaushaltsplans - nach Eigenmittelarten und Mitgliedstaaten, in Mio. EUR.

MwSt-Eigenmittel BNE-Eigenmittel VK-Korrektur Kürzung Niederlande und Schweden Beiträge der Mitgliedstaaten insgesamt
BE 447,1 2 726,5 145,4 23,9 3 342,9
BG 50,0 262,4 14,0 2,3 328,7
CZ 198,4 1 054,3 56,2 9,3 1 318,1
DK 288,0 1 844,9 98,4 16,2 2 247,6
DE 1 617,9 19 221,1 182,2 168,7 21 189,9
EE 20,2 103,7 5,5 0,9 130,4
IE 199,4 1002,3 53,5 8,8 1264,0
EL 320,6 1 753,5 93,5 15,4 2 183,1
ES 1 194,1 7 938,4 423,5 69,7 9 625,7
FR 2 687,3 15 429,7 823,1 135,4 19 075,6
IT 1 865,2 11 912,3 635,5 104,6 14 517,6
CY 26,1 131,1 7,0 1,2 165,3
LV 20,3 129,0 6,9 1,1 157,2
LT 40,9 205,4 11,0 1,8 259,0
LU 43,8 220,2 11,7 1,9 277,6
HU 130,7 745,8 39,8 6,5 922,9
MT 8,7 43,5 2,3 0,4 54,9
NL 297,2 4 548,6 43,1 -625,1 4 263,7
AT 292,6 2 173,0 20,6 19,1 2 505,3
PL 552,5 2 776,5 148,1 24,4 3 501,5
PT 245,0 1231,3 65,7 10,8 1 552,8
RO 145,3 965,1 51,5 8,5 1 170,3
SL 53,4 268,4 14,3 2,4 338,5
SK 79,8 518,7 27,7 4,6 630,7
FI 241,2 1 380,2 73,6 12,1 1 707,2
SE 153,8 2 642,6 25,0 -141,7 2 679,8
UK 2 567,4 13 313,3 -3 079,2 116,9 12 918,3
EU-27 13 786,8 94 541,9 0,0 0,0 108 328,7
Zuckerabgaben (*) 123,4
Zölle (*) 16 653,7
Andere 1 421,4
Eigenmittel insgesamt 126 527,2
(*) Zuckerabgaben une Zölle im Detail en
Haben Sie gefunden, was Sie gesucht haben?
Vielen Dank für Ihr Feedback!