Sprachauswahl

Interne und externe Prüfungen

Interne Prüfungen

Jede Generaldirektion (GD) verfügt über eine interne Prüfstelle, die direkt dem Generaldirektor unterstellt ist. Sie analysiert die Verfahren der eigenen GD und stellt sicher, dass diese den bestehenden Regeln entsprechen. Die Prüfstelle kann sowohl die Verfahren, als auch die Finanzvorgänge, Aktiva usw. prüfen. Sie übermittelt Kopien aller ihrer Berichte an den Internen Prüfungsdienst (IAS) der Kommission.

Externe Prüfungen

Neben diesen regelmäßigen internen Prüfungen und Kontrollen unterzieht auch der Europäische Rechnungshof den Jahresabschluss der EU und das Ressourcenmanagement einer externen und unabhängigen Prüfung und erstattet dem Parlament und dem Ministerrat jährlich darüber Bericht.

In diesem Bericht

  • untersucht der Rechnungshof die Recht- und Ordnungsmäßigkeit der einzelnen Finanzvorgänge und Zahlungen;
  • trifft  er Aussagen über die Verlässlichkeit des Jahresabschlusses, und ob dieser einen den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens- und Finanzlage der EU widerspielgelt.

So kann sich der Rechnungshof nicht nur zu den vorgelegten Zahlen, sondern auch zum bestehenden System und den Kontrollen in Form einer „Zuverlässigkeitserklärung“ äußern. Diese Zuverlässigkeitserklärung ist der Auftakt zum jährlichen Entlastungsverfahren.

Andere Berichte des Rechnungshofes

Siehe auch : EU-Ausgaben: Mythen und Fakten

Haben Sie gefunden, was Sie gesucht haben?
Vielen Dank für Ihr Feedback!