Navigationsleiste

Erneuerbare Energien: eine belgische Erfolgsgeschichte

25-02-2014

Erneuerbare Energien: eine belgische Erfolgsgeschichte

Professor Reinhart Ceulemans von der Universität Antwerpen erhält für sein Projekt POPFULL 2,5 Millionen Euro vom Europäischen Forschungsrat. Bei dem Projekt geht es um die Erzeugung von Biomasse aus dem Baumschnitt von Hunderttausend Bäumen.

Auf einem 18 Hektar großen Gebiet in der Region Gent wurden 2010 fast 100 000 Weiden und Pappeln angepflanzt, die 2012 zum ersten Mal beschnitten wurden. Das Holz wurde zerkleinert und in sauberen Brennstoff verwandelt. Ein zweiter Baumschnitt ist für April 2014 geplant.

Wichtigstes Ergebnis der über ein zentrales Messinstrument erfolgten Datenerhebung (von 2010 bis 2014): Durch Photosynthese binden die Bäume tagsüber mehr CO2, als sie nachts abgeben. Die Anpflanzung trägt damit zu einer Reduzierung der Treibhausgase bei.

Neben der Energiebilanz und den sehr geringen CO2-Emissionen weist die Anpflanzung weitere Vorteile auf, da sie auch zum Schutz und zur Reinigung des Grundwassers sowie zum Erhalt der biologischen Vielfalt und der Böden beiträgt.

    Feedback

    Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?
    JaNein

    Wonach haben Sie gesucht?

    Haben Sie Vorschläge?

    Links zum Thema