Navigationsleiste

Wirtschaftsprognose Herbst 2013: Anzeichen eines zaghaften Aufschwungs für Belgien

05-11-2013

Wirtschaftsprognose Herbst 2013: Anzeichen eines zaghaften Aufschwungs für Belgien

Laut der am 5. November vorgelegten Wirtschaftsprognose der EU für Herbst sind in Europa Anzeichen eines allmählichen Wirtschaftsaufschwungs zu erkennen. Für Belgien sind die Vorausschätzungen eher günstig – die Europäische Kommission stellt Anzeichen einer zaghaften Erholung fest. Die Wirtschaftstätigkeit blieb längere Zeit stabil, worauf das BIP im zweiten Quartal 2013 anzog. Die Konjunkturbelebung ist den Nettoausfuhren und dem Verbrauch der Haushalte zu verdanken.

Das Gesamtwachstum 2013 dürfte 0,1 % des BIP erreichen, wobei von einer schrittweisen Steigerung in der zweiten Jahreshälfte ausgegangen wird. Die Wirtschaftstätigkeit dürfte aufgrund einer größeren Inlandsnachfrage zunehmen und im Jahr 2014 1,1 % und im Jahr 2015 1,4 % des BIP erreichen. Als weitere positive Anzeichen wertet die Kommission auch das stärkere Vertrauen der Industrie, des Dienstleistungssektors und der Verbraucher sowie die Tatsache, dass die Inflation wieder unter Kontrolle gerät. Hingegen gibt die Lage auf dem Beschäftigungsmarkt weiterhin Anlass zu großer Sorge.

    Feedback

    Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?
    JaNein

    Wonach haben Sie gesucht?

    Haben Sie Vorschläge?

    Links zum Thema