Navigationsleiste

Forschung und Innovation fördern, um Wachstum und Arbeitsplätze zu schaffen

09-07-2012

Forschung und Innovation fördern, um Wachstum und Arbeitsplätze zu schaffen

Die Europäische Kommission kündigte am 9. Juli 2012 die letzte und zugleich umfangreichste Runde von Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen innerhalb des siebten Forschungsrahmenprogramms (RP7) an. Insgesamt 8,1 Mrd. Euro werden für Projekte und Ideen bereitgestellt, die Europas Wettbewerbsfähigkeit steigern sollen, Fragen zur menschlichen Gesundheit und zum Umweltschutz untersuchen und neue Lösungen für die zunehmenden Herausforderungen der Verstädterung und der Abfallbewirtschaftung suchen. Diese Förderung – die Organisationen und Unternehmen in allen EU-Mitgliedstaaten und Partnerländern offensteht – bildet den Löwenanteil des vorgeschlagenen Forschungshaushalts der EU für 2013, der insgesamt 10,8 Mrd. Euro beträgt. Besonderes Augenmerk gilt den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), für die Fördermittel von bis zu 1,2 Mrd. Euro vorgesehen sind. Rund 2,7 Mrd. Euro werden dazu beitragen, Europas Ruf als Standort allererster Klasse in der Forschung zu festigen – hauptsächlich durch Einzelzuschüsse des Europäischen Forschungsrats und durch Marie-SkÅ‚odowska-Curie-Maßnahmen für Ausbildung und Mobilität in der Forschung. Die meisten Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen (Ausschreibungen zur Beantragung von Geldern) werden am 10. Juli veröffentlicht.

    Feedback

    Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?
    JaNein

    Wonach haben Sie gesucht?

    Haben Sie Vorschläge?

    Links zum Thema