Navigationsleiste

Präsident Barroso fordert starkes und nachhaltiges Wachstum

13-06-2012

José Manuel Barroso

In seiner Rede vor dem Europäischen Parlament am 13. Juni hat Präsident Barroso bekräftigt, dass alles dafür getan werden muss, das Wachstum in Europa anzukurbeln. Im Vorfeld des Europäischen Gipfels am 28./29. Juni 2012 forderte er die EU-Länder auf, konkrete Verpflichtungen auf dem Weg zu einer echten Wirtschafts- und Währungsunion einzugehen. Der Vorschlag der Kommission für den künftigen EU-Haushalt – der Finanzrahmen 2014–2020 – enthält neue Ideen und Regeln und gibt den Mitgliedstaaten neue Instrumente für Wirtschaftsreformen, gezielte Investitionen und eine intelligente Konsolidierung der öffentlichen Haushalte an die Hand. Die Kommission arbeitet auch mit der Europäischen Investitionsbank zusammen, um zur Finanzierung großer europäischer Infrastrukturprojekte in den Bereichen Verkehr, Energie und Informationstechnologien ein System für die Ausgabe von Anleihen zu schaffen.

    Feedback

    Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?
    JaNein

    Wonach haben Sie gesucht?

    Haben Sie Vorschläge?

    Links zum Thema