Navigationsleiste

Euro 2012: erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in den Stadien

08-06-2012

Logo der Euro 2012

Um die Sicherheit in den Stadien zu erhöhen, hat die Europäische Kommission den polnischen Behörden im Rahmen der Fußball-EM technische Hilfe geleistet. So wurden in den letzten Monaten polnische Grenz- und Polizeibeamte im Umgang mit mobilen Aufspürgeräten für chemische und biologische Stoffe sowie für Sprengstoffe geschult, damit sie in Stadien und an Flughäfen eingesetzt werden können. Ganz konkret werden die Besucher vor den Spielen an den Eingängen während der Sicherheits- und Eintrittskartenkontrolle gescannt, um in Echtzeit gefährliche Stoffe aufzuspüren und so einer terroristischen Bedrohung vorzubeugen. Es ist das erste Mal, dass solche Geräte bei einer öffentlichen Veranstaltung dieses Ausmaßes in der EU eingesetzt werden. Die EU-Länder erhalten so Informationen darüber, wie der Einsatz derartiger Systeme bei künftigen Großveranstaltungen verbessert werden kann.

    Feedback

    Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?
    JaNein

    Wonach haben Sie gesucht?

    Haben Sie Vorschläge?

    Links zum Thema