Navigationsleiste

Kommission will gemeinsame Anrechnungsvorschriften für Treibhausgasemissionen verbessern

12-03-2012

Kommission will gemeinsame Anrechnungsvorschriften für Treibhausgasemissionen verbessern

Wald- und Agrarflächen machen mehr als drei Viertel des EU-Gebiets aus und halten große natürliche Kohlenstoffmengen zurück. Sie vermeiden so, dass der Kohlenstoff in die Atmosphäre entweicht. Jetzt, nach dem Beschluss der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen vom Dezember 2011 über eine überarbeitete Anrechnungsregelung für Böden und Wälder, ist die EU entschlossen, die Lücke in ihrer Klimapolitik zu schließen und für eine einheitliche Anrechung zu sorgen. Deshalb hat die Europäische Kommission einheitliche Regeln für die Anrechnung von Emissionen in der Forst- und Landwirtschaft vorgeschlagen. Jeder Mitgliedstaat muss sich verpflichten, Aktionspläne zu verabschieden, mit denen die Aufnahme von Kohlenstoff verbessert und die Treibhausgasemissionen EU-weit in Wäldern und Böden reduziert werden können.

    Feedback

    Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?
    JaNein

    Wonach haben Sie gesucht?

    Haben Sie Vorschläge?

    Links zum Thema