Navigationsleiste

Eurobarometer-Länderbericht: Ihre Meinung ist gefragt!
VersendenVersendenDruckenDrucken
14.07.2008

Am 14. Juli 2008 wurde der Eurobarometer-Länderbericht in der Vertretung der Europäischen Kommission im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert.
Gemäß den Ergebnissen der Frühjahrsumfrage bleibt die EU-Skepsis der ÖsterreicherInnen stabil.

    Eurobarometer-Länderbericht: Ihre Meinung ist gefragt!

    In der zentralen Eurobarometer-Frage, wie sie die Mitgliedschaft ihres Landes in der Europäischen Union beurteilen, sagen 36 Prozent der ÖsterreicherInnen, sie sei „eine gute Sache“. 26 Prozent halten sie für „eine schlechte Sache“, und 36 Prozent geben „weder gut noch schlecht“ zur Antwort. Allerdings zeigt sich bei der Frage nach konkreten Politikbereichen, dass die ÖsterreicherInnen betreffend einer Reihe von wichtigen Politiken durchaus vom europäischen Mehrwert überzeugt sind und Entscheidungen auf EU-Ebene bevorzugen.

    Laut dem Leiter der Kommissionsvertretung sind die Ergebnisse des aktuellen Eurobarometer "Auftrag an die politisch Verantwortlichen aller Ebenen - auf Ebene der EU-Institutionen, national und regional - das Projekt Europa besser zu kommunizieren. "Wir müssen nicht nur die Köpfe, sondern auch die Herzen der BürgerInnen erreichen", so Karl-Georg Doutlik bei der Pressekonferenz.

    Neben den Standardfragen enthält der Eurobarometer eine Fülle weiterer interessanter Daten, so zum Beispiel die Einstellung der ÖsterreicherInnen zur Globalisierung, zu zukünftigen Erweiterungen sowie die größten Sorgen der BürgerInnen unseres Landes.

    Dokumentation

    Länderbericht msw8 - 7 MB [7 MB]

    Präsentationsfolien ppt8 - 3 MB [3 MB]

    Der gesamte Länderbericht kann - gemeinsam mit den europaweiten Ergebnissen ("First Results") - auch auf der Kommissionshomepage unter http://ec.europa.eu/public_opinion/index_en.htm English (en) français (fr) abgerufen werden.

    Letzte Aktualisierung: 21/06/2012  |Seitenanfang