Vertretung in Österreich

Nachrichten

Pages

24/03/2017

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird morgen, 25. März 2017 am Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der EU in Rom teilnehmen. Anlass ist das 60-jährige Jubiläums der Unterzeichnung der Römischen Veträge. Zeit um über die Errungenschaften der EU nachzudenken. Die Kommissionsvertretung hat zu diesem Zweck 60 gute Gründe für die EU zusammengestellt.

Im Fokus
Bundespräsident Alexander Van der Bellen im Gespräch mit Schülern zur Zukunft der EU
24/03/2017

Im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern aus Wien zum 60-jährigen Jubiläum der Römischen Verträge hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen die jungen Menschen in Österreich und Europa dazu aufgerufen, sich aktiv für die Zukunft der Europäischen Union einzusetzen. "Von Ihrem Feuer hängt es ab, wie sich die EU weiterentwickeln wird", appellierte der Bundespräsident.

Die EU im Überblick, Im Fokus
Europa vernetzt
23/03/2017

Die EU soll bei Hochleistungsrechnern zukünftig eine Führungsrolle in der Welt spielen. Darauf haben sich heute in Rom beim Digitalen Tag sieben Mitgliedstaaten in einer gemeinsamen Erklärung geeinigt.

Unternehmen und Binnenmarkt
Der EU-Chefunterhändler für den Brexit Michel Barnier
23/03/2017

EU-Chefverhandler Michel Barnier hat gestern seine Schwerpunkte für die kommenden Brexit-Verhandlungen in einer programmatischen Rede dargelegt. Ein ungeordnetes Ausscheiden ohne einen Vertrag mit der EU werde besonders für Großbritannien, aber auch für die EU drastische Konsequenzen haben – und sei nicht das Ziel der EU. Wir wollen eine Vereinbarung. Wir wollen erfolgreich sein. Nicht erfolgreich gegen die Briten, sondern mit ihnen, sagte Barnier im Ausschuss der Regionen in Brüssel. Möglichst rasch geklärt werden sollten zunächst die Themen, die am meisten Verunsicherung verursachen: das seien erstens die Rechte von Millionen EU-Bürgern in Großbritannien und umgekehrt, zweitens die finanziellen Konsequenzen des Brexits und drittens die Folgen des Ausscheidens Großbritanniens aus der Zollunion für die Grenze zwischen Irland und dem britischen Nordirland.

Im Fokus
Die EU-Flaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel auf Halbmast
22/03/2017

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat in einem Statement an die Opfer der Terroranschläge in Brüssel vor einem Jahr erinnert. Die Antwort der EuropäerInnen auf die beispiellose Gewalt am 22. März 2016 sei die Verteidigung von Demokratie und friedlichem Miteinander - jetzt und in Zukunft.

Im Fokus
Das neue Energie-Effizienz-Label der EU
22/03/2017

Die Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments und des Rates haben sich heute auf ein überarbeitetes Energieeffizienz-Label geeinigt. Damit wird die derzeitige Skala von A+++ bis G durch eine klare und nutzerfreundlichere Skala von A bis G ersetzt.

Umwelt, Konsumentenschutz und Gesundheit
Meeting between Shinzō Abe, Japanese Prime Minister, Donald Tusk, President of the European Council, and Jean-Claude Juncker, President of the EC
21/03/2017

Österreichs Exportmotor stottert: Erstmals seit sieben Jahren sanken im vergangenen Jahr die heimischen Waren-Ausfuhren – und das bei wachsender Weltwirtschaft. Zusätzliche Gefahren drohen heimischen Unternehmen durch Protektionismus jenseits des Atlantiks: die USA sind derzeit Österreichs zweitgrößter Abnehmer. Das neue EU-Freihandelsabkommen mit Japan, das seit 2012 verhandelt wird, würde Österreich dringend benötigte neue Exportchancen eröffnen. Japans Premierminister Shinzo Abe trifft heute in Brüssel EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Außenbeziehungen, Wirtschaft, Finanzen, Steuern und Wettbewerb
Mädchen mit Smartphone
17/03/2017

Immer mehr Nutzer von Sozialen Medien beschweren sich über Betrug und Nutzungsbedingungen, die gegen EU-Verbraucherrecht verstoßen. Gestern haben Facebook, Twitter und Google+ nach einem Treffen mit EU-Verbraucherkommissarin Věra Jourová die Zusage gemacht, binnen eines Monats konkrete Maßnahmen zur Einhaltung des EU-Rechtsrahmens auszuarbeiten.

Umwelt, Konsumentenschutz und Gesundheit
Nachrichten, Weltflüchtlingstag
17/03/2017

Am 18. März 2016 unterzeichneten die Staats- und Regierungschefs der EU ein gemeinsames Statement mit der Türkei, um den Zustrom illegaler Zuwanderer aus der Türkei einzudämmen. Kamen 2015 noch täglich 10.000 Flüchtlinge illegal über die Ägäis in die EU, sind es nun nur noch knapp über 40.

Im Fokus
Kinder in einem Flüchtlinglager
16/03/2017

Ungeachtet der jüngsten Äußerungen türkischer Spitzenpolitiker hält die EU an der EU-Türkei-Vereinbarung fest und setzt sie weiter um. Heute hat die Kommission ihr bislang größtes humanitäres Programm für Bildung in Notsituationen gestartet.  Es ermöglicht rund 230.000 Flüchtlingskindern in der Türkei den Schulbesuch.

Im Fokus

Pages