Navigationsleiste

Personalia: Vertreter der Europäischen Kommission in Österreich
VersendenVersendenDruckenDrucken
02.06.2014

Ab 1. Juni übernimmt Johann Sollgruber die interimistische Leitung der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich.

 

    Fotocredit: Vertretung der Europ. Kommission in Ö./APA-Fotoservice/Preiss

    Der studierte Jurist, Dr. Johann Sollgruber warb bereits als Sekretär des EU-Botschafters für den Beitritt Österreichs zur EU und war in jungen Jahren in Brüssel und bei den EU-Beitrittsverhandlungen Österreichs in den 1990er Jahren beteiligt.

    1995-96 baute er das EU-Regionalmanagement Obersteiermark auf, um dann in die EU-Kommission nach Brüssel zu wechseln wonach er  1996 in die Generaldirektion für Regionalpolitik der EU–Kommission eintrat und vor allem schwerpunktmäßig mit Ziel 2-Programmen in Österreich befasst war. 1998 bis 2003 waren Steuerpolitik, Zinsertragsbesteuerung, Steueroasen, Osterweiterung und Staatsbeihilfenpolitik seine Zuständigkeiten in der Generaldirektion Steuern und Zoll.
    2003 kehrte er in die Regionalpolitik zurück und war zuletzt mit der EU-Donaustrategie betraut.

    2012 wurde er politischer Berichterstatter an der EU-Vertretung.

    Er ist Autor mehrerer Sachbücher zur Europäischen Union und unterrichtet an der Karl Franzens-Universität Graz sowie am Juridicum in Wien. Seine Leitungsfunktion stellt er unter das Motto "Europa ist bei den Bürgerinnen und Bürgern  in Österreich angekommen. Wir  müssen das Momentum der Europawahlen aufrechterhalten. Wer mehr weiß, ist offener für Neuerungen."

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 02/06/2014  |Seitenanfang