Navigationsleiste

Jahrestreffen der Europa – GemeinderätInnen in Salzburg
VersendenVersendenDruckenDrucken
11.04.2014

Heute fand die dritte Jahreshauptversammlung der Mitglieder der Europa GemeinderätInnen - Initiative im Europasaal, Edmundsburg in Salzburg statt. Die überparteiliche Initiative wurde 2010 durch das jetzige Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres zusammen mit der Vertretung der Kommission in Österreich ins Leben gerufen. Sie zählt derzeit bereits 650 Mitglieder.

    Unterzeichnung des Memorandum of Understanding - Richard Kühnel, Vertreter der Europäische Kommission, und Außen- und Europaminister Sebastian Kurz

    Außen- und Europaminister Kurz hob in seiner Ansprache das große Engagement der GemeinderätInnen für Europa hervor: „Mein Ziel ist es daher, dass es in allen österreichischen Gemeinden eine Europagemeinderätin bzw. einen Europagemeinderat gibt.“

    Diese ehrenamtliche Arbeit ist von besonderer Wichtigkeit, um die Errungenschaften der EU sowie den konkreten Nutzen für Österreich auf lokaler Ebene zu kommunizieren: „Gerade jetzt im Vorfeld der Europawahl ist es wichtig, den BürgerInnen zu zeigen,  dass sie mit Ihrer Stimme den Kurs der Europäischen Union in den nächsten fünf Jahren mitentscheiden - denn  jede Stimme zählt!“

    Richard Kühnel, Vertreter der EU-Kommission in Österreich, sagte: "Europa ist kein ferner Elfenbeinturm in Brüssel. Die Einigung Europas liegt in den Händen der Entscheidungsträger und Meinungsbildner auf europäischer, nationaler, regionaler und kommunaler Ebene. Keine Ebene ist dabei näher am Bürger als die kommunale. Daher bin ich stolz auf den Erfolg der Europa-Gemeinderäte-Initiative, die ich vor vier Jahren mit dem damaligen Außenminister Michael Spindelegger aus der Taufe heben durfte. Jetzt freue ich mich, diese Initiative mit Bundesminister Sebastian Kurz in die Zukunft zu führen. Zu diesem Zweck haben wir vereinbart, die Initiative nicht nur fortzuführen, sondern auch auszubauen. Die Europa-Gemeinderäte sind für mich eines der größten Erfolgsprojekte der Europa-Kommunikation in Österreich. Ihnen gilt besonderer Dank!"

     

    Rückfragehinweis:
    BMEIA
    Presseabteilung
    Tel.: +43 (0) 50 1150-3320
    Fax: +43 (0) 50 1159-213
    abti3@bmeia.gv.at
    www.bmeia.gv.at

    Letzte Aktualisierung: 11/04/2014  |Seitenanfang