Navigationsleiste

Call for Papers: Internationaler Kongress "Rethinking Europe with(out) Religion"
VersendenVersendenDruckenDrucken
16.07.2012

Vom 20. bis 23. Februar 2013 findet in Wien der Kongress "Rethinking Europe with(out) Religion" statt. Im Mittelpunkt stehen religiöse und politische Transformationsprozesse in europäischen Gesellschaften. Bis 30. September 2012 können Abstracts zu wissenschaftlichen Beiträgen eingereicht werden.

    Kathedrale St. Johannes der Täufer in Maribor

    Der internationale Kongress – organisiert von der Universität Wien -  thematisiert im Kontext eines wachsenden Pluralismus die religiösen und politischen Transformationsprozesse in europäischen Gesellschaften. Er untersucht die politische Rolle von Religion(en) für den europäischen Einigungsprozess in Zeiten der Krise. Ausgehend von den mehr als 20 Jahre währenden philosophischen und soziologischen Debatten über die Säkularisierungsthese, fragen führende europäische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus Philosophie, Theologie, Sozialwissenschaften und weiteren Disziplinen nach der Rolle von Religion(en) in einem postsäkularen Europa .

    Richard Kühnel, der Vertreter der Europäischen Kommission in Österreich, hat für diese hochrangige Veranstaltung den Ehrenschutz übernommen.  Der Kongress wird am Abend des 20.2.2013 mit einem Vortrag von Romano Prodi eröffnet.

     

    Kontakt

    Universität Wien
    Research Platform: Religion and Transformation in Contemporary European Society
    Schenkenstraße 8-10
    1010 Vienna
    Austria
    E-Mail: rethinkingeurope@univie.ac.at
    T: +43-1-4277-238 03
    F: +43-1-4277-9238

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 18/07/2012  |Seitenanfang