Navigationsleiste

„eurotours 2012: Journalistenreise durch Europa – jetzt bewerben!
VersendenVersendenDruckenDrucken
05.06.2012

Das Erfolgsprojekt „eurotours“ der Europapartnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und der Republik Österreich begibt sich im Sommer 2012 bereits zum dritten Mal auf Reisen durch die EU und bietet 26 jungen JournalistInnen die Möglichkeit, in die Mitgliedstaaten der EU zu reisen und direkt vor Ort zu recherchieren. Das Thema in diesem Jahr: „Europäischer Frühling? – zwischen Bürgerprotest und Demokratiekrise“.

    "eurotours 2012" (© Floorfour)

    „eurotours 2012" greift mit "Europäischer Frühling? – zwischen Bürgerprotest und Demokratiekrise" ein höchst aktuelles Thema auf und zeigt sich brisant wie nie. Demonstrationen junger "indignados" in Spanien, dramatische politische Unsicherheit in Griechenland, Wahlerfolge der "Piratenpartei" in mehreren europäischen Staaten, Proteste der "Blockupy"-Bewegung – in ganz Europa scheint die "klassische" Politik, ja das System der repräsentativen Demokratie, unter Druck zu kommen. Besonders junge Menschen – in vielen Staaten die Hauptbetroffenen der Wirtschaftskrise – suchen verstärkt nach Alternativen und neuen Perspektiven.

    Welche Auswirkungen hat die Wirtschaftskrise auf das Demokratieverständnis der Bürgerinnen und Bürger? Verändern Bewegungen wie „Blockupy“, „indignados“ oder die „Piraten“ und das Potenzial Sozialer Medien die traditionelle politische Landschaft? Und welche Rolle spielt die Jugend – die in vielen europäischen Staaten besonders stark von Perspektiv- und Arbeitslosigkeit betroffen ist – bei den Protesten? Ist ihre Zukunft zu Ende, bevor sie überhaupt begonnen hat? Diesen und zahlreichen anderen Fragen werden die jungen ReporterInnen im Rahmen des Projekts direkt am Ort des Geschehens nachgehen. Durch die Beiträge und Recherchen seines Reporterteams will "eurotours 2012" die europaweit unterschiedlichen Zugänge zu Protest, Demokratie und Partizipation aufzeigen und Einblicke in die Lebensumstände der Menschen in und neben der Krise geben. Live-Statusmeldungen von den Recherchereisen, Fotos und Videos auf der Facebook-Fanpage von 'eurotours 2012' geben Einblicke und die Möglichkeit, hautnah dabei zu sein. Die großen Bilanzreportagen erscheinen auf Facebook, in den teilnehmenden Medien und sind auch auf dieser Website nachzulesen.

    JungjournalistInnen, die für ein in Österreich erscheinendes Medium im Print-, Online- oder Rundfunkbereich arbeiten und die Altersgrenze von 35 Jahren nicht überschreiten, können sich ab sofort bis 15. Juni 2012 für das Projekt bewerben.

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 05/06/2012  |Seitenanfang