Navigationsleiste

Kommissionspräsident Barroso in Wien
VersendenVersendenDruckenDrucken
05.03.2012

José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission, war vom 4. bis 6. März 2012 zu Gast in Wien. Zweck seines Besuchs war eine Reihe von Arbeitstreffen mit Bundeskanzler Werner Faymann, Vizekanzler Michael Spindelegger sowie Bundespräsident Heinz Fischer. Auf dem Programm standen zudem Besuche von Kultur- und Bildungseinrichtungen in der österreichischen Bundeshauptstadt.

    Bundeskanzler Faymann und Kommissionspräsident Barroso vor dem Haus der Europäischen Union in Wien

    Bevor Barroso und Faymann zu einem persönlichen Gespräch im Bundeskanzleramt zusammenkamen, nutzte der Kommissionspräsident die Gelegenheit, am 5. März die Wiener Bildungsstätte "Jugend am Werk Berufsausbildung für Jugendliche GmbH" zu besuchen. Hier machte er sich – auch im Hinblick auf die derzeitige Arbeitssituation in Europa – ein Bild, wie Österreich die Ausbildung junger Menschen fördert. Zu den weiteren Terminen gehörten ein Treffen mit Bundespräsident Heinz Fischer sowie Treffen mit Parlamentspräsidentin Barbara Prammer, Vizekanzler Michael Spindelegger und Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle.

    Auch ein Besuch der Staatsoper stand auf dem Programm: gemeinsam mit Kanzler Werner Faymann und seiner Frau besuchte Barroso in der Wiener Staatsoper die Aufführung von "Simon Boccanegra" von Giuseppe Verdi. Bereits am Vorabend gab es die Gelegenheit zur Besichtigung von Wiener Kultureinrichtungen, darunter die Klimtaustellung im Belvedere.

    Am Rande seines Besuchs nahm Präsident Barroso außerdem zahlreiche Medien- und Pressetermine wahr. So sagte Barroso auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzler Werner Faymann am 5. März – auf Deutsch: "Es ist klar geworden: es gibt keine "Insel der Glückseligen" in Europa. Ohne ein starkes, geeintes Europa schafft es kein Mitgliedsstaat alleine, aus der Krise zu kommen. Deshalb ist unsere Europäische Union so wichtig. Sie ist unser gemeinsamer Schutz in stürmischen Zeiten."

    Aktuelle Bilder vom Besuch gibt es unter der folgenden Webadresse: http://ec.europa.eu/avservices/photo/photoByReportageNews.cfm?rid=7335&sitelang=en

     

     

    Letzte Aktualisierung: 05/03/2012  |Seitenanfang