Navigationsleiste

50 Jahre Gemeinsame Agrarpolitik
VersendenVersendenDruckenDrucken
23.01.2012

Mit einer Auftaktveranstaltung in Brüssel starten die Feierlichkeiten zu 50 Jahren Gemeinsamer Agrarpolitik (GAP). 1962 wurde mit der GAP ein wesentlicher Eckpfeiler der europäischen Integration ins Leben gerufen. Das ganze Jahr über wird es europaweit Veranstaltungen, Ausstellungen und weitere Informationsmöglichkeiten dazu geben.

    50 Jahre Gemeinsame Agrarpolitik

    „Das Jahr 2012 ist nicht nur deshalb ein besonderes Jahr, weil wir auf 50 Jahre Geschichte zurückblicken, sondern auch, weil wir nach vorne auf die anstehende Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik schauen können“, erklärte Dacian Cioloş, EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. „1962 galt die Sorge der Europäer hauptsächlich der Frage, ob sie genug Essen auf dem Teller haben würden. Auch heute ist Ernährungssicherheit noch ein wichtiges Thema, aber den Kopf zerbrechen müssen wir uns eher über den Klimawandel oder die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen. Mit der anlaufenden Kampagne werden Impulse gegeben, über diese Entwicklung nachzudenken.“


    Unter dem Motto „Eine Partnerschaft zwischen Europa und Europas Landwirten“ startet am 23. Jänner die Kampagne GAP@50 mit einer interinstitutionellen Veranstaltung in Brüssel, auf der über 150 an den verschiedenen Reformen der GAP beteiligte Gäste zusammenkommen, darunter Vertreter der EU, ehemalige Landwirtschaftskommissare und Interessenvertreter.


    Auch in den sechs Gründungsmitgliedstaaten der EU sind Auftaktveranstaltungen vorgesehen: Italien (Verona, 2. Februar), Frankreich (Paris, 27. Februar) und für Benelux (noch offen, 4. April). Auf der Grünen Woche in Berlin wurde unter Beteiligung von Kommissar Cioloş der runde Geburtstag erstmals gefeiert.


    Über das Jahr 2012 verteilt wird es auf einzelstaatlicher und auf EU-Ebene zahlreiche Veranstaltungen geben, und ab Frühjahr 2012 geht eine Wanderausstellung europaweit auf Reisen, die in Räumen der EU-Institutionen und in den Mitgliedstaaten zu sehen sein wird.


    Die Website 50 Jahre GAP in 22 Sprachen präsentiert ein Video mit Beispielen, welche Rolle die Landwirtschaft in unserem täglichen Leben spielt, und ein Video, in dem der Landwirtschaftskommissar die Kampagne vorstellt. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen in Europa werden auf der Website regelmäßig aktualisiert.

    Informationen zum Thema

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 23/01/2012  |Seitenanfang