Navigationsleiste

Roaming-Gebühren sinken ab 1. Juli erneut
VersendenVersendenDruckenDrucken
01.07.2011

Die Verbraucher können sich freuen: Zu Ferienbeginn wird Telefonieren im europäischen Ausland billiger. Zum 1. Juli sinken die Roaming-Gebühren erneut, auf höchstens 35 Cent pro Minute für ausgehende Anrufe und 11 Cent pro Minute für eingehende Anrufe. Der Empfang von Voicemail-Nachrichten kostet nichts. Dies ist die letzte einer ganzen Serie von Preissenkungen entsprechend der derzeit geltenden EU-Roamingverordnung, die im Juni 2012 ausläuft.

    Handy

    Die nationalen Telekom-Regulierer müssen nun dafür sorgen, dass die Mobiltelefonanbieter die neuen Vorschriften über das Datenroaming und die Preissenkungen für Sprachanrufe einhalten. Bei Problemen oder Fragen in Bezug auf die neuen Höchstpreise können sich die Verbraucher an die  nationale Regulierungsbehörde des Mitgliedstaats wenden, in dem ihr Mobilfunkbetreiber niedergelassen ist.

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 01/07/2011  |Seitenanfang