Navigationsleiste

EU-Kommission will Jobsuche in Europa vereinfachen
VersendenVersendenDruckenDrucken
22.06.2011

Die Europäische Kommission hat heute interessierte Europäer eingeladen, sich an einer Konsultation zur Überarbeitung der Richtlinie über Berufsqualifikationen zu beteiligen. In einem Grünbuch werden Möglichkeiten präsentiert, wie die Mobilität der EU-Bürger aus beruflichen Gründen innerhalb Europa erleichtert werden kann.

    EU-Kommission will Jobsuche in Europa vereinfachen

    Das Grünbuch enthält zum Beispiel Vorschläge für die Einführung eines Europäischen Berufsausweises, um die Anerkennung der Qualifikationen von Berufstätigen in einem anderen Mitgliedstaat zu vereinfachen, und Ideen zur Verbesserung der Mindestausbildungsanforderungen für bestimmte Berufe, wie z.B im Gesundheitswesen.


    Der für Binnenmarkt zuständige EU-Kommissar Michel Barnier dazu: „Die Aktualisierung der Richtlinie über Berufsqualifikationen zählt zu den Prioritäten der Binnenmarktakte. Sie wird dazu beitragen, die europäische Wirtschaft wettbewerbsfähiger zu machen und gleichzeitig das Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen fördern. Wir müssen es Berufstätigen erleichtern, dorthin zu gehen, wo es freie Stellen gibt".

    Nächste Schritte:

    Interessierte Bürger können sich bis 20. September 2011 an der Konsultation beteiligen. Anschließend wird die Kommission am 7. November 2011 eine hochrangige Konferenz veranstalten. Ein Legislativvorschlag ist für Dezember 2011 vorgesehen. 

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 22/06/2011  |Seitenanfang