Navigationsleiste

Gemeinsames Europäisches Asylsystem bis 2012
VersendenVersendenDruckenDrucken
01.06.2011

Mit den heute vorgelegten Vorschläge zur Änderung der Asylverfahrensrichtlinie und der Richtlinie über die Aufnahmebedingungen für Asylbewerber ist die Europäische Kommission ihrem Ziel, das Gemeinsame Europäische Asylsystem (GEAS) bis 2012 zu vollenden, ein gutes Stück näher gekommen. Diese Vorschläge sollen im Interesse der Mitgliedstaaten und der Menschen, die um internationalen Schutz nachsuchen, für zügigere, gerechtere und effizientere Verfahren sorgen.

    Gemeinsames Europäisches Asylsystem

    Die für Inneres zuständige EU-Kommissarin Cecilia Malmström erklärte hierzu: “Die Konsolidierung einer echten gemeinsamen Einwanderungs- und Asylpolitik gehört zu meinen obersten Prioritäten. Asylbewerber werden in der EU derzeit sehr unterschiedlich behandelt und können nicht überall dieselben Garantien in Anspruch nehmen. Wir brauchen ein EU-weit effizientes, gerechtes Asylverfahren und angemessene, vergleichbare Leistungen bei der Aufnahme von Asylbewerbern. Die Standards, die wir auf europäischer Ebene vereinbaren, sollten einfach, klar und kosteneffizient sein".

    Die beiden Vorschläge der Kommission werden auf der Tagung des Rates „Justiz und Inneres“ am 9. Juni vorgelegt und unter der polnischen Ratspräsidentschaft weiter erörtert. Um in Kraft treten zu können, brauchen sie die Unterstützung des Europäischen Parlaments und eine qualifizierte Mehrheit der Stimmen der Mitgliedstaaten.

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 01/06/2011  |Seitenanfang