Navigationsleiste

Baubeginn des Brenner-Basistunnels
VersendenVersendenDruckenDrucken
18.04.2011

Dem Baubeginn des Brenner-Basistunnels steht nun nichts mehr im Wege. Nach der Klärung der Finanzierung haben Österreich und Italien den Beginn der Arbeiten heute offiziell genehmigt. Vizepräsident Kallas, der an einem Festakt zum Baubeginn teilnahm,  begrüßte die Entscheidung Österreichs und Italiens zur Aufnahme der Tunnelbauarbeiten: „Diese Entscheidung markiert einen wichtigen Schritt nach vorn. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie diesen sind Investitionen in eine nachhaltige europäische Verkehrspolitik wichtiger denn je".

    Platter, Bures, Cox, Kallas (v.l.n.r.; Fotonachweis: Landesregierung Tirol)
    Der 55 km lange Tunnel wird als Eisenbahntunnel mit geringer Steigung und zwei parallelen Röhren zwischen Innsbruck und Fortezza (Italien) gebaut. Der Grenztunnel beseitigt damit einen Engpass im Güter- wie auch im Personenverkehr zwischen Österreich und Italien.
    Im Einklang mit den Zielen des Weißbuchs über die Zukunft des Verkehrs wird der Brenner-Basistunnel die wesentliche Voraussetzung dafür schaffen, dass der Schienenverkehr seinen Beitrag zu einem ressourcenschonenderen und nachhaltigen Alpenverkehr leisten kann.“

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 18/04/2011  |Seitenanfang