Navigationsleiste

Die EU auf dem Weg zu einer emissionsarmen und energieeffizienteren Wirtschaft
VersendenVersendenDruckenDrucken
10.03.2011

Die für Energie und für Klimapolitik zuständigen EU-Kommissionsmitglieder Günther Oettinger und Connie Hedegaard haben gestern bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Straßburg die Pläne der Kommission für eine klimafreundliche und energieeffizientere europäische Wirtschaft präsentiert.

    Die EU auf dem Weg zu einer emissionsarmen und energieeffizienteren Wirtschaft

    Der von Kommissar Oettinger vorgestellte neue Energieeffizienzplan 2011 enthält konkrete Maßnahmen, die eine alljährliche Energieeinsparung pro Hausalt von bis zu 1000 Euro ermöglichen dürften und dazu beitragen sollten, die Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Industrie zu erhöhen. Vor allem durch die verbindliche Sanierung des öffentlichen Gebäudebestandes und die Einführung intelligenter Netze und Zähler möchte die Kommission bis 2020 eine 20 %ige Erhöhung der Energieeffizienz erzielen.

    Mit dem von Klima-Kommissarin Hedegaard präsentierten Fahrplan soll bis 2050 der Übergang zu einer wettbewerbsfähigen CO2-armen Wirtschaft erreicht werden. Der Fahrplan beschreibt den kostengünstigsten Weg zur Verwirklichung des EU-Ziels, die Treibhausgasemissionen bis 2050 gegenüber 1990 um 80 bis 95 % zu reduzieren, und steckt damit laut Kommissarin Hedegaard einen klaren und verlässlichen Rahmen für Unternehmen und Regierungen ab, innerhalb dessen sie ihre Strategien zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und ihre langfristigen Investitionen vorbereiten können.

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 10/03/2011  |Seitenanfang