Navigationsleiste

Pipeline Nabucco: Kommission begrüßt Ratifizierung durch die Türkei
VersendenVersendenDruckenDrucken
18.03.2010

Die Europäische Kommission hat die förmliche Ratifizierung des Nabucco-Regierungsabkommens in der Türkei begrüßt. Die Ratifizierung wurde durch die Veröffentlichung der Ratifizierungsurkunde im türkischen Staatsanzeiger am 11. März abgeschlossen.

    Das Nabucco-Regierungsabkommen regelt den Transport von Gas in der Nabucco-Gaspipeline. Durch sie wird es möglich, Gas in einem einzigen Vorgang durch die Staatsgebiete von fünf Ländern (Türkei, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Österreich) zu transportieren. Das Abkommen verpflichtet die Staaten, den Gastransport in andere Staaten nicht zu unterbrechen – als zusätzliche Sicherheit zu den Gewährleistungen der beteiligten Firmen - und schafft die Voraussetzungen für Solidarität zwischen diesen Staaten.

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 30/10/2010  |Seitenanfang