Navigationsleiste

Tagung des Europäischen Rates: wichtigste Ergebnisse
VersendenVersendenDruckenDrucken
15.12.2009

Die Staats- und Regierungschefs haben sich am 10.-11.12.09 in Brüssel getroffen. Das Treffen hat Klimagespräche in Schwung gebracht. Die EU rief die Industrieländer auf, ihre Beiträge zur Unterstützung für Klimaanpassungen bekanntzugeben. Sie ist zuversichtlich, dass dabei ein Gesamtbetrag von 7 Mrd. EUR jährlich erreicht wird. Die EU und ihre Mitgliedstaaten sind bereit, für den Zeitraum 2010 bis 2012 einen Anschubbeitrag von 2,4 Mrd. EUR jährlich zu leisten.

    Tagung des Europäischen Rates: wichtigste Ergebnisse

    Kommissionspräsident Barroso sprach von einem sehr starken Ergebnis. "Dies ist mehr als von der EU erwartet werden konnte", betonte er nach dem Gipfel. Gerade für die ärmsten Länder sei eine Einigung auf schnelle Hilfe wichtig, sagte Barroso.

    Der Europäische Rat begrüßte zudem die jüngsten Zusagen mehrerer Länder, ihre Emissionen zu reduzieren. Die Europäische Union nimmt bei der Bekämpfung des Klimawandels eine Vorreiterrolle ein. Als Teil einer globalen Vereinbarung für die Zeit nach 2012 bestätigte die EU ihr bedingtes Angebot, bis 2020 eine Reduktion um 30 % gegenüber dem Niveau von 1990 zu erreichen. Dabei sollen sich die anderen Industrieländer zu vergleichbaren Emissionsreduzierungen verpflichten und die Entwicklungsländer einen entsprechenden Beitrag leisten.

    Die Staats- und Regierungschefs unterstützten zudem Pläne der Europäischen Kommission für eine neue Wachstumsstrategie (EU 2020). Darüber soll auf einem informellen Gipfel im Februar beraten werden. Der Europäische Rat unterstützte auch das "Stockholm Programm" für Freiheit, Sicherheit und Recht.

     

     

    Links zum Thema

    Letzte Aktualisierung: 30/10/2010  |Seitenanfang