Navigationsleiste

EU Journalistenwettbewerb zum Thema Diskriminierung und Vielfalt
VersendenVersendenDruckenDrucken
16.06.2009

15 % der Europäer sind der Ansicht, schon einmal diskriminiert worden zu sein – ein guter Grund für die Europäische Kommission, zum sechsten Mal den Journalistenwettbewerb „Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung“ für Print und Online Journalisten durchzuführen.

    EU Journalistenwettbewerb zum Thema Diskriminierung und Vielfalt

    Mit dem Preis ausgezeichnet werden Journalisten, die in ihren Artikeln die Vorzüge der Vielfalt verdeutlichen und gegen die Diskriminierung (aufgrund der Religion oder der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Ausrichtung, der Rasse oder der ethnischen Herkunft) schreiben. Es ist auch eine Sonderkategorie für Artikel vorgesehen, die sich angesichts des bevorstehenden "Europäischen Jahres 2010 zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung" mit Diskriminierung und Armut auseinandersetzen.

    Der Wettbewerb ist Teil der Kommunikationskampagne „Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung. Teilnahmeberechtigt sind Artikel, die zwischen dem 30. November 2008 und dem 31. August 2009 in Print oder Online Medien in der EU veröffentlicht wurden.

    Beiträge können bis 31. August 2009 (12:00 h mittags) auf folgender Website eingereicht werden: http://journalistaward.stop-discrimination.info.

    Weitere Informationen

     

    Letzte Aktualisierung: 30/10/2010  |Seitenanfang