Navigationsleiste

"Saubere Luft für alle"
VersendenVersendenDruckenDrucken
16.09.2008

Start der siebten europäischen Woche der Mobilität, 16. - 22. September 2008

Können Sie gut durchatmen?

Gute Atemluft trägt maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei – in diesem Sinne soll die diesjährige Initiative zur Verbesserung der Luftqualität in städtischen Gebieten führen. Veranstaltungen informieren BürgerInnen über die schädlichen Wirkungen von Autoabgasen und über Möglichkeiten diese zu verringern.

    "Saubere Luft für alle"

    Ein Bericht der Europäischen Umweltagentur bestätigt, dass der Verkehr nach wie vor die größte Stickoxidquelle (NOx) und die zweitgrößte Feinstaubquelle (PM10 und PM 2,5) in der EU ist. Vor allem städtische Gebiete kämpfen noch immer mit dem Problem der schlechten Luftqualität. Viele Städte stellen in dieser Mobilitätswoche daher auch neue oder verbesserte öffentliche Verkehrsdienste oder Fahrradwege vor. BürgerInnen werden aufgerufen ihr Mobilitätsverhalten zu ändern und umweltgerechte Maßnahmen zu unterstützen – denken Sie daran, Luftqualität ist Lebensqualität!

    Machen Sie mit!

    Mehr als 200 Millionen TeilnehmerInnen in fast allen Mitgliedstaaten und in den Ländern der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) veranstalten vom 16. – 22. September die jährliche Mobilitätswoche. Die seit dem Jahr 2002 bestehende Initiative soll zur Sensibilisierung des Verkehrsverhaltens beitragen. Diese Mobilitätswoche bietet den Rahmen für die verschiedensten Aktionen rund um das Thema umweltfreundliche Mobilität, deren Höhepunkt der Autofreie Tag bildet.

    In Österreich zeigt sich das Klimabündnis gemeinsam mit dem Lebensministerium seit dem Jahr 2000 für diese Initiative verantwortlich. Die Zahl der teilnehmenden Städte und Gemeinden ist in den letzten Jahren kontinuierlich auf den letztjährigen Rekordwert von 406 gestiegen.

    Laut einer Studie des VCÖ (Verkehrsclub Österreich) sind die CO2-Emissionen zwischen 1990 und 2005 in Österreich um 94 % gestiegen – eine Änderung in unserem Mobilitätsverhalten ist gefragt!

    In Österreich sind Sie aufgerufen in der europäischen Woche der Mobilität Rad, Bus oder Bahn zu fahren! Präsentiert werden unter anderem neue Radwege, Radabstell-Flächen sowie Schnuppertickets für öffentliche Verkehrsmittel.
    Den Höhepunkt bildet der Autofreie Tag am 22. September.

    Wenn auch Sie ein "Umsteiger" werden wollen, laden wir Sie zu einem Besuch auf folgenden Webseiten ein:

     

    Letzte Aktualisierung: 30/10/2010  |Seitenanfang