Navigationsleiste

Energie und Klimawandel
VersendenVersendenDruckenDrucken

Milde Winter, extrem heiße Sommer, Trockenheit, Überschwemmungen und verheerende Stürme: Kein Zweifel, das Klima ändert sich. Wenn wir die negativen Auswirkungen der Erderwärmung stoppen wollen, müssen wir unsere Energiepolitik ändern. Wir müssen den Kohlendioxidausstoß reduzieren und nachhaltige Energien fördern.

Gemeinsam geht das leichter. Deshalb hat die Europäische Union bei der Klimaschutz- und Energiepolitik eine Vorreiterrolle übernommen:

1991 – erste EU-weite Strategie zur Begrenzung des CO2-Ausstoßes

1998 – Unterzeichnung des Kyoto-Protokolls (bis 2012 acht Prozent weniger CO2-Ausstoß als 1990).

2007 – EU-Staats- und Regierungschefs beschließen weitere Reduktionen der Emissionen bis 2020 bzw. 2050.

Möchten Sie wissen, wie Sie persönlich zum Klimaschutz beitragen können, zum Beispiel durch Energiesparen? Die Broschüre "Energie sparen" gibt Ihnen Tipps.

Eine Fülle weiterer Informationen finden Sie auf den Websites der Generaldirektionen Energie und Transport, Umwelt und Unternehmen und Industrie.

LINKS

 

Letzte Aktualisierung: 30/10/2010  |Seitenanfang