Navigationsleiste

EU Budget
VersendenVersendenDruckenDrucken

43 % aller EU-Gelder fließen derzeit in die Landwirtschaft, gefolgt vom Budgetposten "Kohäsion für Wachstum und Beschäftigung" mit 36 %. Diese Verteilung wird zunehmend in Frage gestellt.

Daher wurde die Europäische Kommission beauftragt, die Budget-Gestaltung einer kritischen Überprüfung zu unterziehen. Es geht um zwei Fragen:

  1. Soll weiterhin der größte Teil der EU-Gelder für die Landwirtschaft ausgegeben werden oder verlangt die Globalisierung eine neue Prioritätensetzung - mehr Geld für die Lösung brennender Probleme wie Klimawandel, Energieversorgung und Migration?

  2. Derzeit werden die EU-Töpfe überwiegend aus den Beiträgen der Mitgliedstaaten gespeist. Soll dieses System geändert werden - z. B. Einführung einer "Europa-Steuer"?

Da diese Fragen Sie als EU-BürgerIn unmittelbar betreffen, möchte die Europäische Kommission Ihre Meinung dazu hören.

Im September 2007 veröffentlichte sie ein Diskussionspapier mit 12 Fragen, die Sie noch bis 18. April 2008 beantworten und an budget-review@ec.europa.eu mailen können. In der zweite Hälfte 2008 oder Anfang 2009 soll die Auswertung in Form eines Endberichtes vorliegen.

Links zum Thema

Letzte Aktualisierung: 30/10/2010  |Seitenanfang