Navigationsleiste

EU fördert dänische Skipiste auf "Sonneninsel" mit EUR 100.000
VersendenVersendenDruckenDrucken

Stimmt nicht.

Es liegt bei den nationalen Behörden der Mitgliedsländer zu entscheiden, welche Projekte Fördergelder erhalten. So zeichnen die dänischen Behörden für die Vergabe der Fördergelder verantwortlich.

Im Bereich der ländlichen Entwicklung arbeitet jeder Mitgliedstaat nationale Strategiepläne aus. Gemeinsam mit einem Begleitausschuss, der sich aus NGOs und VertreterInnen der Verwaltungsbehörden zusammensetzt, werden Projekte ausgewählt und bei der Europäischen Kommission eingereicht. Dabei müssen der Kommission nicht alle Projektinformationen bekannt gegeben werden.

Zur Wahrung des Subsidiaritätsprinzips mischt sich die Kommission nicht in den Prozess der Projektauswahl ein, sondern ermöglicht die Entscheidung auf der entsprechenden Ebene des Mitgliedstaates.

    Letzte Aktualisierung: 30/10/2010  |Seitenanfang