Verwaltungspläne und Tätigkeitsberichte der Dienststellen

In der Verwaltungsplänen der Dienststellen werden politische Ziele für das darauffolgende Jahr niedergelegt. Tätigkeitsberichte zeigen auf, inwieweit die Ziele des vorangegangenen Jahres erreicht wurden und mit welchen Mitteln.

Verwaltungspläne

Jedes Jahr erarbeitet jede Dienststelle der Kommission einen Plan zur Umsetzung ihrer langfristigen Strategie in allgemeine und besondere Ziele. Dieser Plan spiegelt wider:

Zweck des Verwaltungsplans:

  • Unterstützung der Kommissionsdienste bei der Ausrichtung der eigenen Ziele auf die politischen Ziele der Kommission insgesamt;
  • Planung und Durchführung von Tätigkeiten zur Erreichung von Zielen unter effizienter Nutzung der Mittel;
  • Festlegung von Leistungsindikatoren zur Überwachung der Fortschritte im Laufe des Jahres;
  • Ermittlung der wesentlichen Risiken, die möglicherweise Auswirkungen auf die Erreichung von Zielen haben, sowie Unterbreitung von Vorschlägen zur Risikoeindämmung;
  • Schaffung einer Basis für die Darlegung der Ergebnisse im jährlichen Tätigkeitsbericht;
  • Schlussfolgerungen aus früheren Erfahrungen.

Jährliche Tätigkeitsberichte

Anhand der Tätigkeitsberichte ist die Kommission in der Lage zu bewerten, wie gut oder schlecht ihre Dienste die Mittel verwaltet und die Ziele erreicht haben.

Die Berichte erfüllen folgende Zwecke:

  • Sie beschreiben, wie zentrale politische Ziele und Kernaktivitäten erreicht bzw. umgesetzt und welche Mittel dazu aufgewendet wurden.
  • Sie decken alle Verwaltungsaspekte ab.
  • Sie dienen als Zuverlässigkeitserklärung der Dienststellenleiter (Generaldirektoren), dass alle in ihren Verantwortungsbereich fallenden Finanztransaktionen rechtmäßig und ordnungsgemäß waren.

Interessante Links

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 
Siehe auch
Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?