Diese Seite wurde am (31/10/2014) archiviert
31/10/14

Navigationsleiste

Kommissar Hahn zu Besuch in Litauen

30/03/2012

Am Donnerstag, den 29. März, absolvierte Johannes Hahn, EU-Kommissar für Regionalpolitik, seinen ersten offiziellen Besuch in Litauen. Er traf Ihre Exzellenz, Dalia Grybauskaitė, die Präsidentin der Republik Litauen, und Premierminister Andrius Kubilius, um über die Zukunft der Regionalpolitik im Zusammenhang mit dem nächsten EU-Finanzrahmen zu sprechen.

Kommissar Hahn traf außerdem die litauische Finanzministerin Ingrida Šimonytė und sprach mit ihr über den aktuellen Stand der Dinge in der Regionalpolitik in Litauen im aktuellen Programmzeitraum sowie über die Strategie für den Ostseeraum.

Darüber hinaus ergriff er die Gelegenheit und besuchte zusammen mit dem litauischen Gesundheitsminister Raimundas Šukys zwei von der EU kofinanzierte Projekte am Universitätsklinikum Vilnius „Santariškių Klinikos“: ein modernes Telechirurgiezentrum, das den Wissensaustausch zwischen Chirurgen ermöglicht, und ein Projekt für die Bekämpfung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Später nahm er an einer Arbeitssitzung mit Vertretern des Verbands der litauischen Kommunen teil und traf sich mit Mitgliedern des Ausschusses für europäische Angelegenheit des Seimas (litauisches Parlament). Gesprächsthemen waren die derzeitige Umsetzung der Kohäsionspolitik in Litauen, die Umsetzung der Strategie für den Ostseeraum und die territoriale Zusammenarbeit mit benachbarten EU-Mitgliedstaaten und Russland.