EUROJUST und OLAF - intensivere Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Finanzkriminalität geplant

OLAF/11/11 Den Haag, 19. Juli 2011

Der neue Generaldirektor des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung (OLAF), Giovanni Kessler, begegnete heute Aled Williams, dem Präsidenten von Eurojust, der EU-Einrichtung für justizielle Zusammenarbeit.

Der neue Generaldirektor, Giovanni Kessler, besuchte heute erstmals Eurojust und sprach zur Generalversammlung von Eurojust darüber, wie sich die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Betrug, Korruption und anderen Straftaten zu Lasten der finanziellen Interessen der Europäischen Union verbessern lässt.

Vor dem Kollegium der nationalen Mitglieder sagte Generaldirektor Kessler, dass beide Organisationen enger zusammenarbeiten sollten, weil sie sich gegenseitig ergänzen und ihre Kräfte bündeln können, denn sie verfolgen dasselbe Ziel: die finanziellen Interessen der Europäischen Union zu schützen.

Williams und Kessler einigten sich darauf, die Zusammenarbeit zu stärken und regelmäßig Informationen über schwierige und länderübergreifende Fälle auszutauschen. Die Informationsübermittlung wird durch das kürzlich errichtete System für gesicherte Kommunikation erleichtert.

Beide vertraten außerdem die Ansicht, dass den Anstrengungen zum Schutz der finanziellen Interessen der Europäischen Union vor dem Hintergrund des Vertrags von Lissabon Priorität zukomme. Deshalb bedürfe es einer stärkeren Zusammenarbeit zwischen den Behörden auf nationaler Ebene und auf EU-Ebene.

Nach dem Treffen äußerte sich Giovanni Kessler wie folgt: „Ich habe mich sehr über die freundliche Begrüßung bei Eurojust gefreut, das ich zum ersten Mal besucht habe. Eurojust und das OLAF sollten künftig mehr zusammenarbeiten, um über die nationalen Mitglieder von Eurojust die Kommunikation zwischen den EU- und nationalen Behörden in beiden Richtungen zu erleichtern. Wir haben zwar bereits in einigen Fällen zusammengearbeitet, aber wir können mehr tun. Das OLAF ist entschlossen, die erforderliche Zusammenarbeit auf ein höheres Niveau zu bringen.“

Aled Williams erklärte: „Dieser Besuch des OLAF-Generaldirektors war fruchtbar und wurde von Eurojust begrüßt. Nur wenn unsere Organisationen eng zusammenarbeiten, können wir dazu beitragen, den Schutz der Steuerzahler in der Europäischen Union gegen grenzüberschreitenden Betrug zu gewährleisten.“

Joannes THUY
Pressereferent - Sprecher
Eurojust
Tel.: +31 70 412 55 08
E-Mail: jthuy@eurojust.europa.eu
http://www.eurojust.europa.eu

Pavel BOĊ˜KOVEC
Sprecher des Europäischen Amtes
für Betrugsbekämpfung (OLAF)
Tel.: + 32 2 296 72 00
E-Mail: olaf-press@ec.europa.eu

Print versionDecrease textIncrease text
Veranstaltungskalender
Letzte Aktualisierung: 02/05/2012