OLAF-Sprecher stiftet den Preis "Öffentliche Darstellung der Europäischen Union" Hilfsfonds für Journalisten

OLAF/09/14 Brüssel, den 16. Oktober 2009

Der Sprecher und Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Europäischen Amts für Betrugsbekämpfung (OLAF) ist Gewinner des italienischen Preises "Internationaler Journalismus: Pressereferent des Jahres" in der Kategorie: "Öffentliche Darstellung der Europäischen Union", Bereich öffentliche Verwaltung. Der Preisempfänger stiftet das Preisgeld dem Internationalen Journalistenverband (IFJ) zugunsten von Journalisten, die Opfer von Gewalt wurden. Die Preisverleihung erfolgt morgen, Samstag, dem 17. Oktober 2009, in Jesi (Italien).

Franz-Hermann Brüner, Generaldirektor des OLAF, erklärte: "Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung ist sehr stolz darauf, dass die Jury unseren Sprecher Alessandro Butticé zum Gewinner dieses angesehenen Preises bestimmt hat. Für das OLAF bedeutet dies eine große Anerkennung für seine Betrugsbekämpfungsarbeit, die wir nicht nur durch unsere Untersuchungen, sondern auch durch die Information der Öffentlichkeit voranbringen."

Aidan White, Generalsekretär des IFJ, sagte: "Wir beglückwünschen Herrn Butticé und schätzen seine Solidarität mit den Journalisten, die in der ganzen Welt an vorderster Front stehen und von denen sich viele auf den Safety Fund des IFJ als Rettungsanker im Härtefall verlassen. Viele dieser Journalisten sind durch ihre Arbeit und die Aufdeckung von Korruption und Misswirtschaft in ihren eigenen Ländern erheblicher Verfolgung ausgesetzt."

Der diesjährige italienische Preis "Internationaler Journalismus: Pressereferent des Jahres" wird vom italienischen Nationalrat der Journalisten, der nationalen Vereinigung der italienischen Presse, der Gruppe der in Presseämtern beschäftigten Journalisten und anderen Einrichtungen verliehen. In ihrer Begründung hob die Jury hervor, dass der Gewinner "das OLAF-Netz von Kommunikationsbeauftragten (OAFCN English (en) ) aufgebaut, geleitet und 2005 mit dem Internationalen Journalistenverband eine Vereinbarung pdf unterzeichnet hat, mit der das gegenseitige Vertrauen gefestigt und die Zusammenarbeit bei der Information und Kommunikation im Bereich der Betrugsbekämpfung gestärkt wird."

Ganz im Geiste der zwischen OAFCN und IFJ unterzeichneten Vereinbarung pdf stiftet Alessandro Butticé die Preissumme dem IFJ zugunsten des internationalen Safety Fund zur Verteidigung von Journalisten und Medien, "um Journalisten und Medien, die bei der Arbeit Gewalt und Einschüchterung ausgesetzt sind, rechtliche Unterstützung zu bieten."

Die Übergabe der Preissumme erfolgt während der Preisverleihung am Samstag, dem 17. Oktober 2009, im italienischen Jesi. Franco Siddi, Generalsekretär der "Federazione Nazionale della Stampa" und Mitglied des Vorstands des europäischen Journalistenverbands, wird den Betrag im Namen des IFJ in Empfang nehmen.

Pressemitteilung über die Preisverleihung: http://ec.europa.eu/anti_fraud/press_room/other/2009/Stampa-Premi-EN.pdf pdf
IFJ-Pressemitteilung: http://www.ifj.org/en/articles/europe-award-winner-donates-prize-money-to-ifj-safety-fund

Jörg Wojahn
Stellvertretender Sprecher
Tel: +32 (0)2 299.54.10
Fax: +32 (0)2 299.81.01
olaf-press@ec.europa.eu

Print versionDecrease textIncrease text
Veranstaltungskalender
Letzte Aktualisierung: 02/05/2012