10 JAHRE IM DIENST DES EUROPÄISCHEN STEUERZAHLERS

OLAF/09/06 Brüssel, den 29. Mai 2009

Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF) begeht seinen 10. Jahrestag am Montag, den 1. Juni. OLAF wurde im Jahre 1999 als unabhängige Untersuchungsbehörde für die Europäische Union gegründet, verantwortlich für die Betrugs- und Korruptionsbekämpfung zum Schutz der finanziellen Interessen der EU.

Anlässlich des Jahrestags erklärte OLAF-Generaldirektor Franz-Hermann Brüner: "Seit seiner Gründung hat OLAF hunderte von Fällen untersucht. Aber nicht nur Einzelpersonen, die zur Rechenschaft gezogen werden, und zurückgeforderte EU-Gelder machen unseren Erfolg aus, es ist auch der Abschreckungseffekt, den eine schlagkräftige Untersuchungsbehörde wie OLAF auf potenzielle Täter hat."

Er fügte hinzu: "Ein Betrugs- und Korruptionsbekämpfungsdienst braucht nicht geliebt zu werden, er muss respektiert werden. OLAF hat den Respekt aller EU-Institutionen gewonnen, und unsere Arbeit wird in den Mitgliedstaaten und darüber hinaus anerkannt; andere Internationale Organisationen fordern sogar OLAF-Untersuchungsbeamte zur Unterstützung an und suchen deren Rat."

Herr Brüner schloss: "Gute Zusammenarbeit ist notwendig, weil unser Erfolg in hohem Maße vom Engagement unserer operationellen Partnern abhängt. Ich möchte allen danken, die zur Entwicklung von OLAF beigetragen haben, und ich lade jeden ein, der eine glaubwürdige und gegen Betrug gewappnete Europäische Union anstrebt, sich unserem Kampf gegen Betrug und Korruption anzuschließen."

Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung wurde im April 1999 gegründet und hat seine Tätigkeit als unabhängige Behörde für die Bekämpfung von Betrug, Korruption und anderen illegalen Aktivitäten, die den finanziellen Interessen der EU schaden, am 1. Juni 1999 mit dem Inkrafttreten der Verordnung Nr. 1073/1999 pdf aufgenommen. Durchschnittlich 15 Prozent der Untersuchungen betreffen mutmaßliches Fehlverhalten innerhalb der Europäischen Institutionen, den Agenturen und sonstigen Organen der EU; der Rest konzentriert sich auf Unregelmäßigkeiten außerhalb dieser Institutionen.

Weitere Informationen sind erhältlich über die OLAF Website.

Alessandro Butticé
Sprecher des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung (OLAF)
Tel : +32 (0)2 296.54.25
Fax : +32 (0)2 299.81.01
E-mail
OLAF on YouTube

Print versionDecrease textIncrease text
Veranstaltungskalender
Letzte Aktualisierung: 02/05/2012