Navigationsleiste

Weitere Extras

Umfragen

Eurobarometer: Wie denken die europäischen Bürger über Landwirtschaft und die GAP? (2011)

Die öffentliche Meinung in der Europäischen Union steht den wichtigsten Elemente des GAP-Reformpakets überwiegend positiv gegenüber. EU-Bürger stimmen der Idee zu, eine Obergrenze für Direktzahlungen an Landwirte einzuführen, diese Zahlungen an den Schutz der Umwelt zu knüpfen und kleinen landwirtschaftlichen Betrieben zu helfen. Produkte lokaler Herkunft sowie aus Bergregionen sollten besser identifizierbar werden, und die Namen der Empfänger von GAP-Zahlungen sollten öffentlich zugänglich sein.

Im Rahmen dieser jüngsten "Eurobarometer"-Umfrage zur Gemeinsamen Agrarpolitik wurden im Mai 2011in allen 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union insgesamt 26 713 europäische Bürger über 15 Jahre befragt.

 

>> Lesen Sie Gesamtergebnisse der Umfrage und die Datenblätter zu den einzelnen Ländern English (en) français (fr)

 

Ergebnisse in aller Kürze

  • Nahezu die Hälfte aller EU-Bürger (47 %) befürwortet eine Obergrenze für Subventionen.
  • Die Koppelung von Unterstützungszahlungen und Umweltschutzmaßnahmen wird häufiger für die EU als Gesamtes als nur für bestimmte Regionen befürwortet.
  • Der Beitrag, den kleine landwirtschaftliche Betriebe zum sozialen Leben in ländlichen Gegenden leisten, deren Bedeutung für die Landwirtschaft und deren notwendige Modernisierung werden allesamt als akzeptable Gründe für eine weitere Unterstützung kleiner landwirtschaftlicher Betriebe angesehen.
  • Neun von zehn Befragten stimmen der Aussage zu, dass der Kauf regionaler Produkte Vorteile hat und dass die EU deren Verfügbarkeit fördern sollte. Fast die Hälfte der Befragten gibt an, Schwierigkeiten zu haben, regionale Produkte zu erkennen.
  • 65 % der Befragten sind der Meinung, dass der Kauf von Produkten aus Bergregionen Vorteile bietet. Deutlich weniger Befragte (37 %) stimmen zu, dass es einfach ist, Produkte aus Bergregionen zu erkennen.
  • Eine deutliche Mehrheit der Befragten in der EU (62 %) ist der Ansicht, dass die Namen der Empfänger von EU-Agrarhilfen und der genaue Betrag, den diese erhalten, öffentlich zugänglich sein sollten.

 

 >> Informationen zum GAP-Reformpaket

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?