Wichtiger rechtlicher Hinweis
 
Kontakt | EUROPA-Suche  

Umfragen   Linie  

Wie denken die europäischen Bürger über die Gemeinsame Agrarpolitik?

Die Mehrheit der Europäer möchte, dass die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) die europäischen Landwirte auf andere Weise unterstützt. Nach der letzten Eurobarometer-Umfrage halten 58% der EU-Bürger die Verlagerung der an die Erzeugung gekoppelten Beihilfen auf Beihilfen für den Schutz und die Entwicklung der gesamten ländlichen Wirtschaft sowie auf Direktbeihilfen an die Landwirte für eine „sehr gute“ bzw. eine „ziemlich gute“ Idee. Laut Umfrage erwarten die Bürger von der Gemeinsamen Agrarpolitik vorrangig gesunde und unbedenkliche Lebensmittel (90%), eine stärkere Berücksichtigung der Umweltbelange, die Erhaltung der kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betriebe und die Unterstützung der Landwirte bei der Anpassung ihrer Erzeugung an die Verbrauchererwartungen.

Nach Auffassung der meisten EU-Bürger gewährleistet die GAP, dass sie ausreichend darüber informiert sind, woher ihre Lebensmittel kommen. Mehr Bürger als beim letzten Mal meinen außerdem, dass zu den Zielen der GAP die verstärkte Berücksichtigung von Umweltbelangen und Fragen der ländlichen Entwicklung sowie der Schutz der Landwirte gehören sollten.

Die Befragten befürworteten ausdrücklich die nachstehenden in der Umfrage genannten Ziele der GAP:

  • sicherzustellen, dass die landwirtschaftlichen Produkte gesund und unbedenklich sind: 90%
  • sich für den respektvollen Umgang mit der Umwelt einzusetzen: 89%
  • kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe zu schützen: 83% 
  • den Landwirten bei der Anpassung ihrer Erzeugung an die Verbrauchererwartungen zu helfen: 81%
  • das Leben im ländlichen Raum zu unterstützen und zu verbessern: 81%
  • die europäische Landwirtschaft auf den Weltmärkten wettbewerbsfähiger zu machen: 80%
  • den Landwirten ein stabiles und angemessenes Einkommen zu sichern: 79% 
  • die Vielfalt landwirtschaftlicher Produkte und Aktivitäten zu fördern: 76%
  • biologische Anbaumethoden zu fördern: 75%
  • den Geschmack der europäischen Agrarerzeugnisse zu schützen: 77%
  • die Besonderheiten der europäischen Agrarerzeugnisse zu schützen: 78% 
  • Ungleichheiten in der regionalen Entwicklung zu verringern: 76%
  • die Interessen der Landwirte gegenüber Zwischenhändlern und Verteilerhandel zu verteidigen: 74%

Bei der Frage, ob die GAP diese Ziele erreicht, lag die Zufriedenheit zwischen 45% (sicherstellen, dass die landwirtschaftlichen Erzeugnisse gesund und unbedenklich sind, 3% mehr als bei der letzten Meinungsumfrage) und 27% (die Interessen der Landwirte gegenüber Zwischenhändlern und Verteilerhandel verteidigen, 2% mehr als im Vorjahr).

  Linie  

Die Europäer und die Gemeinsame Agrarpolitik (10/2003) [pdf enfr]

Linie


Landwirtschaft  |  Umfragen  |  Seitenanfang